Backen
Kuchen

Rezept speichern  Speichern

Bester Himbeerkuchen mit Pudding und Streuseln

Fruchtig, cremig, knusprig

Durchschnittliche Bewertung: 4.33
bei 13 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 21.12.2017



Zutaten

für

Für die Streusel:

500 g Mehl
180 g Butter
150 g Zucker
2 TL Backpulver
2 m.-große Ei(er)
½ TL Vanillepulver

Für die Füllung:

800 ml Milch
2 Pck. Vanillepuddingpulver
4 EL Zucker
½ TL Vanillepulver
300 g Himbeeren, TK
Himbeermarmelade

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 3 Stunden 15 Minuten
Mehl, Butter, Zucker, Backpulver, Eier und gemahlene Vanille miteinander zu Streuseln verkneten. Eine 26er oder 28er Springform mit Backpapier auslegen und 2/3 des Teiges zu einem Boden und ca. 3 - 4 cm hohen Rand formen.

Den Backofen auf 180 °C Unter-/Oberhitze vorheizen.

Für die Füllung nach Packungsanweisung den Vanillepudding zubereiten. Dabei Milch, Vanillepuddingpulver, Zucker und gemahlene Vanille verwenden.

Den Boden mit Himbeermarmelade großzügig bestreichen und den Pudding darauf verteilen.
Die gefrorenen Himbeeren darüber geben und mit dem restlichen Streuselteig bedecken.

Den Kuchen ca. 45 min backen und anschließend in der Form auskühlen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ulliheinz

haben heute den Kuchen gebacken. Eben angeschnitten. jMein Mann und ich haben ihn probiert. Er war noch etwas warm. Sehr, sehr lecker. Ďer bekommt auf jeden Fall 5 Punkte. Habe ihn schon ins Kochbuch aufgenommen . Gruß Uĺrike

14.03.2020 16:46
Antworten
Chrismik

Das freut mich sehr! Bei uns gab es den Kuchen auch erst vergangenes Wochenende wieder :)

21.02.2020 18:43
Antworten
Shannona

Ich habe ein Rezept gesucht, mit dessen Hilfe ich die Himbeermassen aus dem Garten etwas reduzieren kann :-) Habe mich genau ans Rezept gehalten und der Kuchen ist fantastisch geworden. Genau unser Geschmack *****

20.02.2020 11:00
Antworten
Marie*

Hallo, werden die Streusel nicht weich, wenn der Kuchen gekühlt wurde? Dank schon mal :) und LG

18.08.2019 01:37
Antworten
MissBacon

Extrem leckerer Kuchen. Einfaches Rezept mit wenigen Zutaten! Richtig lecker schmeckt er dann ganz gekühlt am nächsten Tag!

11.08.2019 10:32
Antworten
LP1991

Sehr lecker und leicht zu machen. Leider hab ich keine geriebene Vanille bekommen und musste sie durch Vanillezucker ersetzen, und hab dementsprechend etwas weniger normalen Zucker genommen.

07.09.2018 17:02
Antworten
Manuela66xx

Hallo, alle Zutaten die hier verwendet werden ,schmecken mir hervorragend. Aber leider hat der Kuchen meinen Geschmack nicht 100% getroffen. Nach 2 Tagen allerdings war er richtig schön durchgezogen und schmeckte mir dann am besten. Trotzdem ein sehr schönes Rezept dass nicht zu aufwendig ist. Vielen Dank hierfür

01.03.2018 06:28
Antworten
milka59

Hallo, ich habe auch dieses Rezept ausprobiert und wir sind total begeistert. Es passt diesmal alles hervorragend zusammen und da vergebe ich sehr gerne 5 Sterne. Habe noch rote Johannisbeeren aus unserem Garten gehabt die ich dafür genommen habe und auch Johannisbeergelee. Schmeckt traumhaft lecker. Liebe Grüße Milka

08.01.2018 22:02
Antworten
Meini1990

Für das Kaffeekränzchen bei meinen Eltern wollte ich spontan einen Kuchen backen mit möglichst Zutaten die ich bereits da habe. So stieß ich auf dieses Rezept. Ich habe mich fast genau an das Rezept gehalten. Das Vanillepulver habe ich ersetzt durch Getränkevanillepulver und beim anrühren des Puddings habe ich nur die Hälfte Zucker genommen. Der Pudding war von der Menge etwas viel für den Kuchen. Aber eine Packung wäre auch definitiv zu wenig. Ich habe den Kuchen wie angegeben gebacken und anschließend draußen noch ca. 3/4 h auskühlen lassen. Der Kuchen war etwas zu pampig. Es wäre besser diesen Kuchen einen Tag eher zu machen damit der Pudding Zeit hat besser auszukühlen und fest zu werden. Es hat dem Geschmack keinen Abbruch getan. Er hat super geschmeckt und ist sehr einfach zu machen. Vielen Dank für das leckere Rezept.

07.01.2018 19:57
Antworten