Backen
Sommer
Vegetarisch
Halloween
Schnell
einfach
Winter
Frühling
Silvester
Dessert
Kinder
Kuchen
Herbst
Weihnachten
Ostern
Frittieren
Geheimrezept
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Mutzen mit Quark

KEIN Hefteig! Schmeckt aber so. Nur einfacher zu machen!

Durchschnittliche Bewertung: 4.48
bei 160 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

75 Min. normal 12.06.2005 2532 kcal



Zutaten

für
250 g Quark / Magerquark
2 Ei(er)
220 g Zucker
2 Pck. Vanillezucker
2 EL Rum, ( wenn Kinder die essen einfach den Rum weglassen!)
250 g Mehl
1 TL Backpulver
Fett, zum Ausbacken
Puderzucker, zum Bestäuben

Nährwerte pro Portion

kcal
2532
Eiweiß
71,51 g
Fett
51,20 g
Kohlenhydr.
428,08 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 15 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Alle Zutaten, bis auf das Fett, mit dem Knethaken des Handmixers gut verkneten! Fett auf ca. 180°C erhitzen und mit zwei Teelöffeln immer kleine Bällchen abstechen und schwimmend im Fett goldbraun ausbacken. Mit Puderzucker bestäuben.
Viel einfacher zu machen als einen Teig mit Hefe zu machen. Schmeckt sensationell!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

hogler

Ich hab's nachgekocht - geht superschnell und es schmeckt wunderbar! Diese Quarkbällchen kenne ich übrigens nur ohne Hefe... :) https://twitter.com/fahrbier/status/1234100132150468608

01.03.2020 14:06
Antworten
Lockeboemmel

megaaaaa lecker 😋... Dankeschön für das Rezept

26.02.2020 14:44
Antworten
AlbaMaro

@avola0 Vielen lieben Dank für diesen Rezept 🤩 Ich habe es heute zum ersten Mal ausprobiert, und ich kann sagen, dass sie sehr lecker schmecken 😍. Ich hoffe, dass die Mitschülern meines Sohnes es auch gefällt. Zum Karnevalfeier ist das passend 🙃🙂. Foto lade ich hoch 👌 Lg Esmeralda

20.02.2020 23:29
Antworten
MadyDickson

Falls es keinen Quark gibt ( wie z.b hier in Korea) griechischer Joghurt funktioniert super.

30.01.2020 13:27
Antworten
Wolke4

Hallo, bei uns heißen deine Mutzen > Mützea . Ich backe sie in einer Augenpfanne. Sie sind bei Groß und Klein gleichermaßen beliebt. Allerdings kommt in unser Rezept nur 1/4 von deiner Zuckermenge. Ich habe sie jetzt mal mit der halben Zuckermenge gebacken, dann sind sie uns wirklich ausreichend süß und brauchen auch keinen Puderzucker mehr. Liebe Grüße W o l k e

24.01.2020 09:33
Antworten
köchin22

wie sind den die kcal, fett und kh werte? schmeckt bestimmt! =) liebe grüße Karin

03.06.2006 12:17
Antworten
KüchenLienchen

Also danach solltest du lieber nicht fragen :) Ansonsten hast du keinen Hunger mehr =)

12.03.2010 09:02
Antworten
dieAlex

Meine ersten Mutzen und sie sind perfekt geworden. Habe Bilder hochgeladen... Danke für das tolle Rezept, DieAlex

01.03.2006 16:42
Antworten
Gelöschter Nutzer

Kann man nur weiterempfehlen,schmecken super die ganze Familie ist begeistert von den Mutzen.Mach jedoch noch Apfelstücke in den Teig.Die gibt es bei uns jetzt öfters. Gruß Marcella

05.02.2006 09:23
Antworten
Lakritza

Die Mutzen sind sehr lecker, sehr empfehlenswertes Rezept. Gab es in der Silvesternacht! Danke! Gruß Lakritze

02.01.2006 14:34
Antworten