Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 02.12.2017
gespeichert: 2 (0)*
gedruckt: 31 (2)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 06.12.2011
38 Beiträge (ø0,02/Tag)

Zutaten

4 EL Öl, neutrales
20 g Krabben, getrocknete
1 m.-große Aubergine(n)
5 g Salz
1 m.-große Karotte(n)
16  Stangenbohnen
Frühlingszwiebel(n)
8 kleine Zwiebel(n), rote
Peperoni, lange rote
1 m.-große Tomatenpaprika
1/2 m.-große Zucchini
1/2 m.-große Salatgurke(n)
2 m.-große Tomate(n), vollreife
2 Blätter Pak Choi
20 g Sojasprossen oder Mungbohnensprossen
  Für das Dressing:
2 m.-große Knoblauchzehe(n), frische
5 kleine Chilischote(n), grüne
2 EL Fischsauce
2 EL Hoisinsauce
1 TL Glutamat
4 EL Essig, schwarzer, chinesischer
1 EL Sesamöl
2 EL Öl, neutrales
  Zum Garnieren:
 n. B. Dill, frischer
 n. B. Sojasprossen oder Mungbohnensprossen
 n. B. Blüten und Blätter
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Gemüse und Früchte waschen. Die Krabben in ca. 100 g Wasser 20 Minuten einweichen. Die Aubergine an beiden Enden kappen und diagonal in ca. 8 mm dicke Scheiben schneiden. Diese mit dem Salz einsalzen und 10 Minuten einwirken lassen. Die Scheiben abspülen und auf Küchenkrepp trocken legen. Die Karotte an beiden Enden kappen, schälen, in Längsrichtung einkerben und in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden. Die grünen Stangenbohnen an beiden Enden kappen und dabei die Fäden entfernen. Diagonal in ca. 4 cm lange Stücke schneiden. Die welken Blätter der Frühlingszwiebeln entfernen und im weißen bis weiß-grünen Teil 2 cm lange Stücke diagonal abschneiden. Die grünen Teile in 1 cm breite Ringe schneiden. Die kleinen, roten Zwiebelchen an beiden Enden kappen, schälen und längs halbieren. Die roten Peperoni entstielen, längs aufschneiden, aufklappen und die Kerne entfernen. Die leeren Schoten quer in ca. 1 cm breite Stücke schneiden. Die Tomatenpaprika längs vierteln, Kerne und Scheidewände entfernen, längs halbieren und quer dritteln. Bei der Zucchini ein Ende kappen, längs halbieren und quer in ca. 8 mm dicke Stücke schneiden. Die Gurke waschen, ein Ende kappen, quer halbieren, zebraartig schälen (grüne Streifen stehen lassen), längs halbieren, entkernen und diagonal in 5 mm dicke Scheiben schneiden. Die Tomaten häuten, vierteln, entkernen und längs halbieren. Bei den Blättern vom Pak Choi den Mittelstrunk entfernen und das Blatt quer in 5 cm breite Streifen schneiden. Die Krabben abseihen, abbrausen und trocken schütteln.

1 EL Salatöl in einer Pfanne heiß werden lassen, Die Krabben zugeben (Spritzgefahr) und 20 Sekunden rösten. Die Krabben aus der Pfanne nehmen, 3 EL Öl in die Pfanne geben und heiß werden lassen. Zuerst die Auberginenscheiben beidseitig rösten, herausnehmen und bereit stellen, dasselbe mit den Zucchini machen. Karotten zugeben und rösten. Nach je einer Minute Tomatenpaprika, Stangenbohnen, die kleinen, roten Zwiebeln und die weißen bzw. hellgrünen Frühlingszwiebeln und zum Schluss die Peperoni zufügen. Zwei Minuten unter Rühren rösten, dann vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Bei den Knoblauchzehen beide Enden kappen, den Knoblauch schälen und durch eine Knoblauchpresse drücken. Die kleinen, grünen Chilis waschen, längs aufschneiden und die Kerne entfernen. Quer in dünne Streifen schneiden. Den Stiel und die Kerne verwerfen.

Für das Dressing Knoblauch und Chilis in eine Servierschüssel geben. Sämtliche weiteren Dressingzutaten dazugeben und alles gut mischen. Dann die gebratenen und die rohen Salatzutaten untermischen. Im Kühlschrank 1 Stunde zugedeckt reifen lassen. Hin und wieder mischen.

Mit Dillspitzen, Soja- oder Mungbohnensprossen dekorieren, mit Blüten und Blättern garnieren und kalt servieren.