Bayrischer Radieschen-Kohlrabi Salat mit Sauerkraut-Pflanzerl und Apfelschorle


Rezept speichern  Speichern

für Meta-Typ Gamma

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 21.03.2018 713 kcal



Zutaten

für
50 g Kohlrabi
50 g Radieschen
50 g Cocktailtomaten
1 Gewürzgurke(n)
1 Frühlingszwiebel(n)
½ Bund Schnittlauch
75 g Naturjoghurt, 1,5 % Fett
1 TL Rapsöl
1 TL Weißweinessig
1 EL Zucker
etwas Meersalz
250 g Kartoffel(n)
100 g Sauerkraut aus der Dose
½ große Zwiebel(n), fein gewürfelt
35 g Schinkenwürfel
1 Ei(er), Größe M
1 ½ EL, gehäuft Dinkelvollkornmehl
1 TL Meersalz
Pfeffer, schwarzer
½ Bund Petersilie
150 ml Apfelsaft, 100 %, naturtrüb
150 ml Mineralwasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Kohlrabis schälen und in hauchdünne Streifen schneiden. Die Radieschen ebenfalls in dünne Scheiben schneiden. Die Cocktailtomaten halbieren, die Gewürzgurken vierteln und die Frühlingszwiebeln und den Schnittlauch in feine Ringe schneiden.

Joghurt, Öl, Weißweinessig, Zucker und Salz zu einem Dressing verrühren und mit den anderen Zutaten gut vermischen. Den Salat mindestens 30 Minuten ziehen lassen und vor dem Verzehr nochmals mit Salz abschmecken.

Als Beilage reichen wir Sauerkraut-Pflanzerl. Dafür die geschälten Kartoffeln längs raspeln und in eine große Schüssel geben. Das Sauerkraut abgießen, gut ausdrücken und gerupft zu den Kartoffelraspeln in die Schüssel geben.

Nun die Schinken- und Zwiebelwürfel, das Ei, Mehl, Salz und Pfeffer und gehackte Petersilie dazugeben und alles gut miteinander verrühren.

Mit der Hand kleine flache Puffer formen und in einer antihaftbeschichteten Pfanne von jeder Seite ca. 5 Minuten braten. Dazu gibt es eine Apfelschorle.

713 Kcal pro Portion

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.