Bewertung
(1) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 01.12.2017
gespeichert: 16 (0)*
gedruckt: 146 (5)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 10.01.2015
1.165 Beiträge (ø0,72/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
500 g Kasseler Kotelett(s) oder Kasselernacken
100 g Karotte(n)
100 g Erbsen, TK, grün
100 g Champignons
100 g Spargel
150 g Schalotte(n)
100 g Silberzwiebel(n), knackig und würzig
Mandarine(n)
4 große Ei(er), hartgekocht
  Wasser
  Für die Marinade:
100 ml Crème fraîche
100 ml Sauerrahm
1 TL Salz
1 TL Pfeffer, weißer, fein gemahlen
1 TL Currypulver, mild

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Kasselerfleisch gar schmoren, erkalten lassen und in Würfelchen schneiden.

Die Mandarinen enthäuten, filetieren, würfeln und in Küchenkrepp trockentupfen. Die Silberzwiebeln vierteln und ebenfalls in Küchenkrepp entsaften. Damit verhindert man, dass der Salat zu doll nachwässert.

Die hartgekochten Eier von der Schale befreien, das Eigelb entnehmen und das Eiweiß ebenfalls würfeln.

Nun das gesamte Gemüse mit wenig Zugabe von Wasser gar dünsten. Es sollte bissfest bleiben. Nach dem Erkalten auch dieses in kleine Würfelchen schneiden.

Für die Zubereitung der Marinade das Eigelb und die restlichen Zutaten inkl. der drei Gewürze in einen Mixbecher geben und mit einem Pürierstab oder einem Küchenmixer zu einer Creme aufschlagen. Doch nicht erschrecken, die Creme ist von der Konsistenz sehr dünn. Ggf. die Creme noch mal nachwürzen.

In einer Schale die gesamten Zutaten miteinander verrühren. Auch dieses sollte vorsichtig geschehen, denn wir wollen ja kein Püree.

Zu diesem Salat Baguettes oder Brötchen reichen.