Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 01.12.2017
gespeichert: 5 (0)*
gedruckt: 219 (3)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 08.11.2010
65 Beiträge (ø0,02/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
  Für den Mürbeteig:
250 g Mehl
1 Prise(n) Salz
100 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
Ei(er)
3 EL Wasser
150 g Butter, kalte
  Für den Belag:
1200 g Zwetschgen
40 g Zwieback
1 TL Zimt
2 EL Zucker
25 g Butterflöckchen

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 50 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

Für den Mürbeteig Mehl, Salz, Vanillezucker und Zucker miteinander mischen. Eine kleine Kuhle in die Mitte drücken und das Ei sowie das Wasser hineingeben. Die kalte Butter in Flöckchen in die Schüssel schneiden. Dann alles mit den Händen oder einem Rührgerät mit Knethaken zu einem glatten Teig kneten.

Wer mag, kühlt den Teig dann im Kühlschrank ca. 1 Stunde. So lässt er sich besser ausrollen und in die Springform legen. Wir geben den Teig meist direkt portionsweise in die ausgebutterte Springform (28 cm Durchmesser) und drücken einen gleichmäßigen Boden wie Rand mit den Fingern an. Wer befürchtet, den Kuchen nachher nicht heil vom Boden der Form lösen zu können, kann ein Backpapier in den Formboden einspannen. Die fertig mit Teig ausgekleidete Springform am besten gekühlt beiseite stellen und die Zwetschgen vorbereiten.

Die Zwetschgen beim Entsteinen am besten zur Hälfte längs aufschneiden, aufklappen und den Stein lösen. Dann das schmälere Ende der Zwetschgenhälften oben ca. 1 cm tief einschneiden. so lassen sich die Zwetschgen schön gleichmäßig auseinanderklappen und auf dem Kuchen verteilen.

Nun die Zwetschgen aufgeklappt mit der Schnittfläche zur Formmitte immer am Rand entlang in die Backform schichten. So ergibt sich ein Kreismuster, das sich schließlich in der Mitte des Kuchens schließt.

Den Zwieback in einen Plastikbeutel (z.B. Zip-Beutel) geben und mit dem Rollholz zerkrümeln. Es sollten noch kleinere Bröckchen übrig bleiben, also kein Zwiebackmehl entstehen. Die Zwiebackbrösel in eine Schüssel geben und mit Zucker und Zimt mischen. Diese Mischung dann auf den Zwetschgen gleichmäßig verteilen. Zuletzt noch die Butterflöckchen gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen. Dann den Kuchen auf der vorletzten Schiene von unten in den Ofen geben und 45 - 50 Minuten backen.

Am besten schmeckt der Zwetschgenkuchen noch lauwarm mit Schlagsahne.

Tipp: Dieser Zwetschgenkuchen ist ein Familienrezept meiner Mutter und darf bis heute auf keinem Familienfest fehlen. Damit wir ihn das ganze Jahr über gemeinsam genießen können, frieren wir jedes Jahr im Herbst mehrere Portionen bereits entsteinte Zwetschgen ein.