Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 13.12.2017
gespeichert: 1 (0)*
gedruckt: 112 (1)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 13.11.2016
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

225 g Kichererbsen
 n. B. Wasser
Orange(n), Bio
1 m.-große Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
1 m.-große Fenchelknolle(n) mit Grün
2 m.-große Tomate(n)
1 EL Petersilie, krause, gehackt
1 EL Minze, gehackt
1 EL Oliven, schwarze, fruchtige, entsteint
1 TL Agavendicksaft
1 EL, gestr. Salz
 n. B. Pfeffer, schwarzer aus der Mühle
 n. B. Balsamico bianco
 n. B. Olivenöl
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. 30 Min. Ruhezeit: ca. 12 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Kichererbsen am besten am Vortag 12 Std einweichen, 1,5 Std kochen und abkühlen lassen.

Die Schale der Orange abreiben, am besten gleich in eine geeignete Schüssel. Danach die Orange schälen, das Fruchtfleisch klein schneiden und zum Abrieb in die Schüssel geben.

Die Zwiebel und den Knoblauch sehr fein schneiden und zur Orange geben. Die Kräuter waschen und hacken, ebenfalls in die Schüssel damit.

Den Fenchel waschen putzen und das Grün klein hacken. Die Knolle in der Mitte durchschneiden und den Strunk entfernen. Die Knolle in feine Streifen schneiden und mit dem gehackten Grün in die Schüssel geben.

Die Tomaten halbieren und den Strunk herausschneiden. Dann in feine Rädchen schneiden. Zu den übrigen Zutaten in die Schüssel geben.

Obendrauf die Kichererbsen, die Oliven, den Agavendicksaft, sowie Salz und Pfeffer verteilen. In einem dünnen Strahl Olivenöl und Balsamico über alles träufeln.

Mit einem Löffel alles gut vermengen, abschmecken und genießen. Wir haben es als Abendessen gegessen und es hat satt gemacht.