Chicken Nuggets mit Knusperpanade aus dem Backofen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.41
 (15 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 12.12.2017



Zutaten

für
2 Hähnchenbrustfilet(s)

Für die Marinade:

150 g Joghurt, griechischer
Paprikapulver
Salz und Pfeffer
n. B. Gewürz(e) z. B. Curry

Für die Panade:

Cornflakes

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Die Hähnchenbrustfilets reinigen und dann in kleinere Stücke schneiden, pro Filet 4 - 5 Stücke.

Aus Joghurt, Salz, Pfeffer, Paprikapulver und nach Belieben weiteren Gewürzen eine Marinade zubereiten und die Fleischstücke unter die Marinade mischen.

Zunächst 2 - 3 Handvoll Cornflakes in der Hand etwas zerkleinern und in eine kleine Schüssel füllen, bei Bedarf können später weitere Cornflakes ergänzt werden. Nun die Hähnchenstücke nacheinander in Cornflakes wälzen, sodass sie rundherum paniert sind und dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Die Nuggets 25 - 30 Minuten bei 200 °C im Backofen backen, nach der Hälfte der Zeit vorsichtig wenden.

Die Nuggets schmecken prima als Fingerfood, dazu passt dann ein hausgemachter Dip z. B. aus Joghurt, Salz, Pfeffer, Knoblauch, Tomatenmark und etwas Olivenöl.

Als Hauptgericht koche ich zu den Nuggets gerne Gemüsereis mit frischen Tomaten und Zwiebeln.

Die marinierten Hähnchenstücke können auch für ein paar Stunden im Kühlschrank gelagert werden, dann ziehen die Gewürze noch besser ein.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Christin-Le

Tolles Rezept für den Backofen. Hab noch ein bisschen Knoblauch in den Joghurt gegeben. Trotz Backpapier und wenden haben sie zum Schluss ein wenig am Backpapier geklebt. Wenn man aber mit einem scharfen, großen Messer drunter geht, kann man die Panade retten. Dazu gab es einen gemischten Salat. Da ich sowieso für das Rezept griechischen Joghurt gekauft hatte, habe ich mit frischen Kräutern, Zitrone, Salz, Pfeffer, einem Schuss Olivenöl noch ein Salatdressing gemacht. Insgesamt super angekommen :-)

11.11.2020 09:37
Antworten
iri10

Vielen Dank für dieses Rezept! Schnell gemacht und besser als gekaufte :) Ich bereite eine glutenfreie Variante zu: der Yoghurt wird nur mit Pfeffer und Salz gewürzt und die Cornflakes in der glutenfreien Mais-Variante verwendet. Ich finde, damit werden sie sogar noch knuspriger und schmackhafter. Aus dem Filet schneide ich deutlich kleinere Stücke, als genannt. Gefallen mir in der kleinen Variante besser.

18.10.2020 16:02
Antworten
badegast1

Hallo, die Chicken-Nuggets sind sehr lecker. Das ist mal was anderes mit dem Joghurt, und man hat sie schnell paniert. Vielen Dank fürs schöne Rezept LG Badegast

28.12.2019 09:54
Antworten
Goerti

Hallo! Ich habe auch die Chicken-Nuggets gebastelt und es war weniger Aufwand als gedacht und vor allem haben die Nuggets echt super gut geschmeckt. Da war ich schon überrascht, da das Rezept doch eher einfach gehalten ist und die Dingerchen nicht frittiert werden. Aber das ist ja umso besser. Wir hatten Möhren-Reis, Chinakohl und ein Zucchini-Chutney dazu, das hat prima geschmeckt. Vielen Dank für das Rezept. Grüße von Goerti

15.12.2019 18:04
Antworten
käsespätzle

Hallo, bei uns gab es auch die Chicken Nuggets aus dem Backofen. Die fand ich ganz toll. Ich hatte sie 30 Minuten im Ofen. Etwas weniger wäre besser gewesen. Die Nuggets wird es bald wieder geben. LG käsespätzle

13.12.2019 12:30
Antworten
BumbleBee76

Vielen Dank!! Freut mich sehr, dass es Euch geschmeckt hat. Und vielen Dank für das Bild :)

04.12.2019 20:55
Antworten
yatasgirl

Hallo Ein sehr leckeres,knuspriges Rezept. es hat uns sehr gut geschmeckt. Danke für das Rezept Liebe Grüße yatasgirl

03.12.2019 18:52
Antworten