Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 11.12.2017
gespeichert: 9 (1)*
gedruckt: 121 (8)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 10.11.2017
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

200 g Linsen, rote
400 ml Gemüsebrühe
Zwiebel(n), rot oder weiß
Ei(er)
4 EL Semmelbrösel
1 Handvoll Petersilie, frisch oder TK
1/2 TL Paprikapulver, edelsüß
1/2 TL Knoblauchgranulat
1 Prise(n) Zucker
  Salz und Pfeffer
  Öl oder anderes Fett zum Braten
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 25 Min. Ruhezeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zwiebel fein würfeln und mit den Linsen in der Gemüsebrühe ca. 10 Minuten weichkochen. Wenn die Flüssigkeit verkocht ist, die Petersilie unterrühren und abkühlen lassen.

Ei, Semmelbrösel, Paprikapulver und Knoblauch untermengen und gut verkneten. Pfeffer und eine Prise Zucker dazugeben. Gegebenenfalls noch nachsalzen aber Vorsicht, da die Gemüsebrühe schon salzig ist.

Etwas Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, aus der Linsenmasse Frikadellen formen und pro Seite ca. 6 Minuten auf nicht allzu großer Hitze goldbraun braten.

Mit Sojamehl oder einem veganen Ei-Ersatz statt dem Ei sind die Frikadellen vegan.

Dazu passt Kräuterquark mit vielen frischen Kräutern. Aber als Pattie auf einem Burger schmecken die Frikadellen auch gut.