Asien
Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
Krustentier oder Muscheln
Suppe
Schnell
einfach
Meeresfrüchte
Thailand
Pilze
gekocht
Einlagen

Rezept speichern  Speichern

Noch eine Thai-Suppe

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 11.12.2017



Zutaten

für
300 g Shrimps
1 ½ TL Chilipaste, rote
1 Bund Frühlingszwiebel(n)
1 Stück(e) Ingwer, daumengroß
1 ½ Liter Hühnerbrühe
1 Glas Bambussprosse(n)
1 Glas Sojasprossen
3 Stange/n Zitronengras
2 EL Sojasauce
1 TL Chilipulver
1 TL Kreuzkümmel
400 ml Kokosmilch
1 Paprikaschote(n), rot
150 g Champignons, frische
Zucker, braun
1 Bund Koriander
100 g Mie-Nudeln, dünne

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Shrimps gut abtropfen und in Öl kurz anbraten, dann mit Currypaste ein paar Minuten schmoren lassen. Fein gehackten Ingwer und in feine Ringe geschnittene Frühlingszwiebeln dazugeben und noch ein paar Minuten braten lassen. Mit Hühnerbrühe auffüllen, dann Bambus, Sojabohnen und halbierte, eingeschnittene Zitronengrasstangen beigeben. Sojasauce, Chilipulver und Kreuzkümmel dazugeben und ca. 10 Min bei schwacher Hitze leicht köcheln.

Kokosmilch, fein geschnittene Paprikaschote und geviertelte Champignons beigeben und weitere 10 min köcheln. Mit etwas Zucker abschmecken. Abschließend 2/3 des frischen Korianders fein gehackt dazugeben und noch etwas ziehen lassen.

Parallel dazu die Mie-Nudeln kochen und zum Schluss untermischen.

Den restlichen Koriander zum Garnieren nutzen.

Die Ideen zu dieser Suppe habe ich mir aus verschiedenen Rezepten "zusammengesucht" (mila_d, Junijokilu und nasenwombat) und so meinen eigenen Geschmack getroffen. Ist einfach und lecker!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

LapsKlaus

Ich habe die jetzt noch einmal gemacht und irgendwie fehlte der letzte Pepp... ein wenig Zitronensaft hat das ganze dann abgerundet

18.03.2018 16:38
Antworten