Exotische Hackfleischsuppe


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.11
 (85 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 10.06.2005 598 kcal



Zutaten

für
2 EL Öl
500 g Hackfleisch
4 Zwiebel(n)
2 Paprikaschote(n), rote
1 ½ Liter Gemüsebrühe
5 Banane(n)
250 ml süße Sahne
1 TL Curry
½ TL Paprikapulver
Salz und Pfeffer
1 Prise(n) Zucker

Nährwerte pro Portion

kcal
598
Eiweiß
21,57 g
Fett
39,18 g
Kohlenhydr.
39,47 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Öl erhitzen, Hackfleisch darin anbraten. Zwiebeln und Paprikaschoten in Würfel schneiden, dazu geben und andünsten. Mit Brühe ablöschen, aufkochen und 10 - 15 Minuten fortkochen. Bananen in Scheiben schneiden und in die Suppe geben. Sahne unterrühren und mit den Gewürzen abschmecken.
Beilage: Baguette

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

dressing

Da hast du völlig recht mit den Gewürzen und der Kokosmilch, Sexkoch. Ich habe die Suppe lange nicht gekocht und mich kochtechnisch im Laufe der Jahre auch weiter entwickelt. Werde ich demnächst mal wieder machen und ein bissl experimentieren. Ich habe kürzlich ein Currypulver selbst gemacht, das werde ich ausprobieren.

23.02.2019 08:44
Antworten
Sexkoch

Ich würde mit weiteren Zutaten wie Knoblauch, Ingwer und Chilli nachhelfen, da die Süße der Banane, generell das Bananenaroma zu sehr dominiert. Anstatt Sahne würde ich Kokosmilch nehmen, da es noch exotischer wird. Etwas Grünes wie Bohnen und Kartoffeln würden auch gut dazu passen In der einfachen Version aber trotzdem top und mal was anderes. Unbedingt ausprobieren!

22.02.2019 15:41
Antworten
SonKiKong

Obwohl die Kombination erstmal merkwürdig klingt, liebe ich diese Suppe! Muss man ausprobieren. Heute habe ich noch als Resteverwertung etwas Mais mit dazu getan und auf Zucker verzichtet. Sehr lecker. Da ich warme Bananenstücke nicht so appetitlich finde, püriere ich die Sahne mit den Bananen und rühre sie dann zusammen unter die Suppe. Dann hat man den leckeren Geschmack ohne Stücke.

21.09.2017 20:21
Antworten
gypsy0201

Die Suppe hat uns wunderbar geschmeckt. Vielen Dank für die Rezeptidee sagt Familie Gypsy

09.03.2017 15:06
Antworten
schroeder_67

Bin durch Zufall auf der Suche nach einer Partysuppe auf dieses Rezept gestoßen und habe es spontan ausprobiert: relativ einfach und sehr sehr lecker, kam bei meinen Gästen (und bei mir) super an; großes Lob für diese tolle Suppe!!

18.03.2016 19:10
Antworten
aljemo

vielen Dank für dieses leckere Rezept! Wobei ich gestehen muss, daß ich mich wohl ohne diese vielen positiven Kommentare gar nicht getraut hätte, es auszuprobieren. Aber gestern gelesen, heute gleich ausprobiert und auch mein Mann, der anfangs bei den Bananen etwas erschrocken geguckt hat, hat ein riesen Lob ausgesprochen! Eine Frage hätte ich allerdings bezüglich der doch recht flüssigen/wässrigen Konsistenz: lag es daran, daß ich Cremefine statt normaler Sahne verwendet habe oder ist es gewollt daß die Suppe nicht allzu cremig ist? Liebe Grüsse Aljemo

03.07.2007 20:51
Antworten
Zauberfee2

Habe diese Suppe anlässlich meiner Geburtstagsfeier serviert. Zuerst wurde etwas skeptisch geschaut, wegen der Bananen.... aber dann... es ist alles weggegangen!!!!!! Musste anschließend einige Rezeptausdrucke weitergeben, da es dort auch gekocht werden sollte. Also, wirklich zu empfehlen! Gruß Zauberfee2

05.02.2007 08:05
Antworten
MacDonalds

Hi,als Hackfleisch-Fan bin ich von den Zutaten und dem Rezept begeistert. Ich habe jedenfalls in meiner Hackfleisch-"Gemeinde" volles Lob eingefahren.In der Schule hieß das damals :1 mit*.Gruß.MacD.

06.02.2006 13:44
Antworten
dressing

Die (ganz normalen, aber eher kleinen) Bananen sind reine Geschmackskomponente, und ob ihr's glaubt oder nicht, es schmeckt nicht nur interessant, sondern auch gut - so jedenfalls das Lob meiner Gäste. Vielleicht traut sich ja doch der eine oder andere, das Rezept nachzukochen. Über einen Bericht würde ich mich freuen. LG Dressing

11.06.2005 22:03
Antworten
Nessa666

Sind damit Kochbananen gemeint? Oder ganz *normale* Bananen? LG Nessa

11.06.2005 20:31
Antworten