Schokoschneebällchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

weihnachtlich und sehr lecker

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

150 Min. normal 06.12.2017



Zutaten

für
250 g Butter, weiche
100 g Puderzucker
1 Zitrone(n), unbehandelt, Abrieb davon
200 g Kokosraspel
150 g Speisestärke
400 g Vollmilchkuvertüre

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 2 Stunden 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 4 Stunden 50 Minuten
Für den Teig die Butter mit Zitronenschale, Stärke und Puderzucker verkneten. Den fertigen Teig in Frischhaltefolie wickeln und für 2 Stunden im Kühlschrank kaltstellen.

50 g Kokosraspel ohne Fett in der Pfanne goldgelb rösten, damit die Kokosraspel ein leichtes Röstaroma bekommen. Dabei muss man sehr aufmerksam sein, da die Raspel schnell anbrennen können.

Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und kleine Kugeln, mit ca. 6 cm Durchmesser formen. Mit dem Finger eine Öffnung in die Kugeln drücken und mithilfe eines Teelöffels mit den gerösteten Kokosraspeln füllen.

Die Kugeln verschließen, auf Backpapier setzen und mit dem Blech in den Ofen stellen. Bei 175 - 200 °C Ober-/Unterhitze ca. 15 - 20 Minuten backen.

Inzwischen die Kuvertüre schmelzen, in eine Schale gießen und eine weitere Schale mit den restlichen, nicht gerösteten Kokosraspeln füllen.

Die Plätzchen erst in die Schokolade tunken und anschließend in den Kokosraspeln wälzen, dann trocknen lassen. Da der Teig sehr zart und zerbrechlich ist, empfehle ich hierfür eine Gabel oder einen Zahnstocher zu verwenden.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.