Bewertung
(8) Ø4,40
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
8 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 05.12.2017
gespeichert: 70 (7)*
gedruckt: 609 (26)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 07.11.2017
1 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
4 m.-große Kartoffel(n)
Paprikaschote(n)
1 m.-große Karotte(n)
1/2 Bund Brokkoli, optional
1/2 kleine Süßkartoffel(n), optional
3 kleine Zwiebel(n)
3 m.-große Knoblauchzehe(n)
Chilischote(n)
1 Stück(e) Ingwer, frisch, 2 - 4 cm
200 ml Kokosmilch
200 ml Tomaten, passierte
300 ml Wasser
1 EL, gestr. Kokosöl
1 TL, gestr. Salz
1 TL, gehäuft Kardamom
1 TL, gehäuft Koriander
1 TL, gehäuft Kreuzkümmel
1 TL, gestr. Kurkuma
1 TL, gestr. Schwarzkümmel, optional
1/2 TL, gestr. Garam Masala
1/2 TL, gestr. Pimentpulver, ersatzweise Zimt
1 TL, gehäuft Paprikapulver, scharf
1 TL, gehäuft Chilipulver
1 TL, gehäuft Chiliflocken
1 TL, gehäuft Senfkörner, gemahlen
Lorbeerblätter
1 EL, gehäuft Currypaste

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 400 kcal

Das Kokosöl in die Pfanne geben und den Herd auf mittlere Hitze stellen. Die Zwiebeln in Ringe schneiden und mit den Lorbeerblättern in die Pfanne geben. Den Knoblauch pressen oder kleinschneiden und hinzugeben. Den Ingwer hineinreiben bzw. gerieben hinzugeben. Regelmäßig umrühren, d. h. alle 30 - 90 Sekunden, je nach Hitze. Dies alles goldbraun anbraten.

Währenddessen die Gewürze mahlen, wenn sie nicht schon in Pulverform vorhanden sind und alles in einem Schälchen bereithalten.

Die Paprika und die frischen Chilischoten schneiden und mit in die Pfanne geben. Wenn die Zwiebel-Knoblauch-Ingwer-Mischung den gewünschten Bräunungsgrad erreicht hat (es darf ruhig schön dunkel sein), Wasser und Kokosmilch hinzugeben, dann sämtliche Gewürze, die Currypaste und die passierten Tomaten.
Die Kartoffeln und die Karotte schneiden und auch hinzufügen. Wenn Süßkartoffel verwendet wird, diese erst 20 Minuten vor Abschluss des Kochens hinzugeben und den Brokkoli erst 5 Minuten vorher.

Kochen, bis die Kartoffeln gar sind und die Sauce die gewünschte Konsistenz aufweist. Wasser nach Bedarf nachgießen. Abschmecken und bei Bedarf nachsalzen oder Kreuzkümmel, Koriander, Kardamom, Senf oder Chilipaste hinzugeben.

Mit Reis servieren.

Anmerkung zur verwendeten Chilimenge: Die Dosierung richtet sich an Freunde von Schärfe, wie sie hierzulande in der Regel nicht zu finden ist, sie geht eher Richtung dessen, was man bekommt, wenn man in einem guten indischen Restaurant "indisch scharf" bestellt. Damit es wirklich "indisch scharf" ist, die Chilimenge noch einmal verdoppeln. Wer die Schärfe ausländischer Gerichte in keiner Weise gewöhnt ist, sollte die Menge um bis zu 80 % reduzieren.