Meine Erbsensuppe


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.37
 (114 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 21.02.2002 730 kcal



Zutaten

für
250 g Bauchspeck, fein gewürfelt
1 Zwiebel(n)
1 Karotte(n)
50 g Butter
1 Zehe/n Knoblauch
1 Liter Hühnerbrühe oder Gemüsebrühe
250 g Schälerbsen, halbe, grüne
Petersilie, fein gehackt

Nährwerte pro Portion

kcal
730
Eiweiß
25,20 g
Fett
65,89 g
Kohlenhydr.
10,99 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 45 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Bauchspeck, Zwiebel, Karotte fein würfeln.

Butter schmelzen, alles dazu geben und kurz sautieren. Die Knoblauchzehe dazu geben. Mit der Hälfte der Brühe aufgießen. Die Erbsen dazu geben. Eineinhalb Stunden köcheln lassen, dabei immer wieder umrühren, und nach Bedarf mehr Brühe dazu geben. Die cremige Konsistenz entsteht erst nach ca. 45 Minuten Kochzeit. Am Ende sehr viel fein gehackte Petersilie unterheben und noch einmal aufkochen.

Eventuell mit Wiener Würstchen servieren.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

MagicTurtle

Sehr lecker. Habe noch eine Kartoffel zur Saettigung beigefuegt und einen Essloeffel Senf. Doppelte Portion gekocht.Toller Lunch fuer die ganze Woche!

21.03.2021 12:57
Antworten
schwibus

So muss das erste mal was schreiben !war echt perfekt habe da ich ww mache die Butter weggelassen und nur etwas Speck und muss sagen !!!!! Leeeecker

19.02.2021 18:50
Antworten
Summerlady-2

Diese Suppe schmeckt sehr gut. Genauso, wie ich es von zu Hause aus kenne. Habe deshalb auch die Möhren weggelassen. Dafür kam nach einer Stunde noch etwas Lauch und ein paar Kartoffelwürfel dazu. Einziger Kritikpunkt: Die Mengen sind zu wenig. Ich würde das doppelte rechnen! Sonst wirklich ein klasse Rezept!

05.12.2020 20:12
Antworten
Kbar

ich habe noch Möhren, Kartoffeln, Porree, Majoran und Sellerie dazu getan. Allerdings erst nach einer Stunde Kochzeit. Das Rezept ist perfekt und es schmeckt wie aus der Gulaschkanone. Foto ist unterwegs

06.11.2020 17:39
Antworten
Mampfeddie

Hallo, ich habe nur eine Verständnisfrage; im Rezept steht Schälerbsen (welche man ja nicht einweichen muss). Auf den Bildern ist aber z. T. Erbsen mit Schale zu erkennen, welche man aber wiederum über Nacht einweichen müsste. Was ist jetzt Richtig ? LG

15.10.2020 11:34
Antworten
monpticha

Die Erbsensuppe hat uns sehr gut geschmeckt. Vorallem die hohe Menge an Speck gibt ihr viel Geschmack und gerade unpüriert finde ich sie gut.

22.09.2004 12:46
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, die Erbssupe haben wir auch immer so zubereitet, nur ohne Knoblauch. Seit wir aber nicht mehr jeden Tag Kunden als gegenüber haben, ist der jetzt in. VG Jürgen und Nancy

21.08.2004 23:34
Antworten
Semenchkare

Hallo War sehr gut.Werde sie aber beim nächsten mal pürieren.Kann ja auch nicht schlecht sein. Gruß kare

25.07.2004 07:28
Antworten
genovefa56

schmeckt gut,hab sie mit Würstchen gemacht. LG Grete

27.05.2004 03:14
Antworten
Cookie

Ja, ... wirklich lecker ... ich meine, die Erbsensuppe schmeckt sehr gut. Gruß, Cookie

22.02.2002 20:24
Antworten