Backen
einfach
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Party
raffiniert oder preiswert
Schnell
Snack
Tarte
Vegetarisch
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Flammkuchen mit Rosenkohl, Kürbis und Nüssen

für 1 Blech

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 04.12.2017



Zutaten

für
1 Pck. Flammkuchenteig, ca. 250 g, aus dem Kühlregal
150 g Crème fraîche
150 g Rosenkohl, geputzt, ca.
100 g Kürbis(se), geschält, ca.
50 g Walnüsse oder Haselnusskerne, gehobelt
2 TL Honig
n. B. Salz
n. B. Pfeffer, frisch gemahlen
n. B. Muskatnuss, geriebene

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Den Rosenkohl in kochendem Salzwasser ca. 4 Minuten blanchieren, abgießen und gut abtropfen lassen. Rosenkohlröschen je nach Größe in 3 - 4 Scheiben schneiden.

Kürbisfleisch in Spalten und quer in dünne Scheibchen, ca. messerrückendick, schneiden oder hobeln.
Walnusskerne grob hacken, alternativ Haselnusskerne in Scheiben verwenden oder beide Nusssorten mischen.

Den Flammkuchenteig, aus der Kühlung oder selbst gemacht, auf einem Backblech mit Backpapier ausrollen und mit der Crème Fraîche bestreichen. Dabei rundum einen ca. 1 cm breiten Rand frei lassen.

Nüsse, Kürbis und Rosenkohl auf dem Teig verteilen, mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen und etwas Muskatnuss darüber reiben. Zum Schluss ca. 2 TL Honig darüber träufeln. Im vorgeheizten Backofen bei 225 °C in ca. 15 Minuten bis zur gewünschten Bräune backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.