Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 20.11.2017
gespeichert: 10 (2)*
gedruckt: 191 (7)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 25.06.2005
12 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

1 EL Kokosfett
600 g Hähnchenbrust
2 EL Currypulver, gelb
  Salz und Pfeffer, schwarzer, frisch gemahlen
1 Bund Frühlingszwiebel(n)
1 kleine Mango(s) oder 1/2 große
200 ml Kokosmilch, cremig
100 ml Geflügelbrühe
75 ml Ananassaft
1 EL Ahornsirup
1 EL Dijonsenf
  Thai-Basilikum, einige Blätter (kein herkömmliches verwenden)
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Hähnchenbrustfilet waschen, trocknen und gegen die Faser in mundgerechte Stücke schneiden. Mit 1 EL Curry, Salz und Pfeffer würzen.

Die Frühlingszwiebeln putzen, das Weiße in feine Ringe schneiden und die schönen grünen Teile beiseite legen.

Die Mango schälen und das Fruchtfleisch in Würfel schneiden (ca. 1 x 1 cm).

Das Kokosfett in einem Topf erhitzen und die Frühlingszwiebeln darin bei geringer Hitze gasig dünsten. Das Hähnchenbrustfilet hinzufügen und etwas Farbe nehmen lassen. 1 EL Currypulver hinzufügen und kurz mit andünsten, dann mit Kokosmilch, Hühnerbrühe und Ananassaft aufgießen und ca. 10 Minuten offen leicht etwas einkochen lassen. Inzwischen die beiseitegelegten grünen Teile der Frühlingszwiebeln schräg in nicht zu kleine Ringe schneiden und das Thai-Basilikum grob hacken. Die Sauce mit Senf, Ahornsirup und ggf. Salz, Pfeffer und Currypulver abschmecken, die Mangowürfel hinzufügen, etwas erwärmen lassen und zum Schluss die grünen Abschnitte der Frühlingszwiebel und das Thai-Basilikum hinzufügen. Hat man kein Thai-Basilikum, es einfach weglassen oder alternativ frisches Koriandergrün verwenden (das ist Geschmackssache).

Das Rezept passt für 2 Personen ohne Beilage, für bis zu 4 Personen mit Reis oder Nudeln.