Pfälzer Zwiebelkuchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.53
 (47 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 10.06.2005 2050 kcal



Zutaten

für
250 g Mehl
15 g Hefe
½ TL Zucker
125 ml Milch
Salz
30 g Butter
100 g Räucherbauch, durchwachsen
1 kg Zwiebel(n)
2 Ei(er)
125 ml saure Sahne
½ TL Kümmel
1 TL Paprikapulver, edelsüß

Nährwerte pro Portion

kcal
2050
Eiweiß
82,32 g
Fett
80,17 g
Kohlenhydr.
244,00 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten
Mehl in eine Rührschüssel geben. Die zerbröckelte Hefe mit Zucker und der lauwarmen Milch verrühren, zum Mehl gießen, verrühren. Salz und lauwarmes Fett zufügen und unterkneten. Den Hefeteig zugedeckt an einem warmen Ort etwa doppelt so hoch aufgehen lassen. Noch einmal durchkneten.

Speck würfeln, Zwiebeln schälen und fein hobeln. Speck in einer großen Pfanne auslassen, Zwiebeln darin glasig dünsten. Eier und Sahne verquirlen, Kümmel und Paprika zufügen und mit den Zwiebeln vermischen. Dann etwas stocken lassen und salzen.

Eine Springform (24-cm-Durchmesser) fetten und den Boden und Rand mit dem Teig auslegen. Die Zwiebelmasse auf den Teig geben, glatt streichen. Im vorgeheizten Ofen bei 200°C (Ober- und Unterhitze) 40 Minuten backen.
Warm zu neuem Wein servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SonjaZ34

Ich habe den Zwiebelkuchen letztes Jahr zum ersten mal gemacht. Wir haben zu viert den ganzen Kuchen verputzt, soo lecker war der. Wir konnten einfach nicht mehr aufhören. Heute gibts den Kuchen wieder. Aufjedenfall 5 Sterne.

10.09.2022 10:00
Antworten
kälbi

Sehr gut gelungen und sehr lecker. Mit neuem Wein ein feines Abendessen. LG Petra

14.09.2021 13:43
Antworten
dieGenießer

Habe die doppelte Menge Teig für ein Blech gemacht. Zwiebeln nach Augenmaß erhöht, ein Becher Saure Sahne und drei Eier, mehr war nicht da... Sehr lecker.

25.10.2020 19:54
Antworten
Paolo0

Hallo Schaumlöffel, erst mal ein mega-leckeres Rezept. habe die Menge lt. Rezept auf 2 Portionen erhöht (schließlich sind wir 2 Personen) - Die Mengen passen überhaupt nicht, erst recht nicht in eine Springform mit 24 cm. Hatte ein ganzes Backblech damit voll und sind wenigstens für 6 Personen. Beim nächsten Mal werde ich die Menge des Teiges auf die Hälfte reduzieren und den Speckanteil deutlich erhöhen. Ein kleiner Schuss Essig würde auch die Süße der geschmorten Zwiebeln etwas zurück nehmen. - Aber das sind nur Nuancen. Freue mich auf mehr Rezepte von Dir.

02.10.2020 18:51
Antworten
Gelöschter Nutzer

Bei Kuchen bedeutet 1 Portion= 1 Tortenform voll! Bei doppelter Menge ist das natürlich ein Backblech voll. LG Karin

03.10.2020 09:24
Antworten
PälzerMädel

Hallo, Ich muss hier als PälzerMädel mal ein Kompliment aussprechen. Das ist wirklich eine Rezept, wie wir Pfälzer den Kuchen machen. Habe es mit meinem verglichen, Passt. Ist supe lecker und original pfälzisch. Weil oft kommt es vor, dass nicht überall pfälzisch drin ist, wo pfälzisch dransteht. super s´PälzerMädel

22.10.2009 09:04
Antworten
malknecht

hallo, wir haben gestern den Zwiebelkuchen gemacht. mein Kommentar: SUPERLECKER wird mit Sicherheit noch öfter gemacht. von der Menge ist er Ideal für 4 Personen, ein ganzes Blech voll ist ja immer etwas viel. Danke für das Rezept Gruß malknecht

27.02.2008 08:55
Antworten
Gelöschter Nutzer

Genau dieses Rezept ist für 4-6 Portionen gedacht. Wenn man ein ganzes Blech füllen möchte, einfach die Menge verdoppeln! Ich habe auch schon zwei Formen (ich nehme auch schon mal die Quiche-Form oder ein Pizza-Blech) hintereinander gebacken, dann kommt der Kuchen schön warm auf den Tisch! LG Karin

27.02.2008 11:09
Antworten
Stümmeli

Hallo, ich habe den Kuchen heute mit ins Büro gebracht. Auch kalt schmeckt er super lecker. Wird auf jeden Fall noch mal wiederholt. Dann aber mit Taucherbrille ;-) LG Stümmeli

23.07.2007 16:45
Antworten
lobloch4

Hallo Ichn kenne den Zwiebelkuchen genau so nur die Zwiebeln hacke ich nicht fein sondern lass sie zimlich grob . Grüße lobloch4

09.09.2005 21:15
Antworten