Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 01.12.2017
gespeichert: 1 (0)*
gedruckt: 88 (5)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 28.07.2009
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
750 g Rinderbraten
4 m.-große Zwiebel(n)
Paprikaschote(n), rot
250 g Tomate(n)
250 g Salami
250 g Cornichons
2 Liter Rinderbrühe, frisch gekocht
100 g Tomatenmark, konzentriert
2 EL, gehäuft Paprikapulver, edelsüß
1 Glas Paprikaschote(n), geräuchert
2 TL, gehäuft Pimentón de la Vera (Paprika de la Vera)
1 Flasche Tomatenketchup
250 g Sauerkraut
Chilischote(n)
Knoblauchzehe(n), frisch

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Tag / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Fleisch von Sehnen und Fett befreien, in ca. 1 cm große Würfel schneiden, die Zwiebeln klein schneiden, die Paprikaschoten entkernen, den Strunk abschneiden und in kleine Würfel schneiden, die Tomaten enthäuten und würfeln, die Salami in kleine Würfel schneiden, die Cornichons klein würfeln, die geräucherten Paprikaschoten würfeln, von der Chilischote die Kerne entfernen (wer es scharf haben möchte, kann natürlich mehr Chili nehmen) und die Knoblauchzehen sehr klein würfeln. Wenn möglich, einen Tag vorher ca. zwei Liter Rinderbrühe kochen oder ein Fertigprodukt verwenden.

Die Zwiebel in Olivenöl anbraten, dann Knoblauch und Chili zugeben. Wenn die Zwiebel Farbe bekommen hat, das Tomatenmark zugeben und unter ständigem Rühren leicht anrösten, das Fleisch zugeben und mit der gesamten Brühe ablöschen. Paprika, Tomaten, Cornichons, Salami und den Ketchup zugeben, von dem Cornichonssud etwa die Hälfte mit in den Topf geben, das Sauerkraut klein schneiden und ebenfalls mit in den Topf geben. Mit dem Paprikapulver und dem Pimentón de la Vera würzen. Die Zugabe von Salz und Pfeffer ist nicht erforderlich. Ca. eine Stunde zugedeckt köcheln lassen. Wenn das Fleisch weich ist, ist die Suppe fertig.

Die Suppe kann sofort gegessen werden, es ist aber besser, wenn die Suppe einen Tag steht und richtig durchziehen kann.

Serviert wird die Suppe mit einer Scheibe Zitrone und einem kleinen Löffel Sauerrahm.

Dazu passt am besten Baguette und Salat.