Beilage
Gemüse
Herbst
kalt
Schmoren
Vegan
Vegetarisch
Vorspeise
warm
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Grünkohl auf italienische Art

eine köstliche Beilage zu Kurzgebratenem oder als Antipasto

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 05.12.2017



Zutaten

für
1 Beutel Grünkohl, küchenfertig, ca. 1 kg
Salzwasser
3 EL Rapsöl oder Olivenöl
4 Knoblauchzehe(n)
1 TL, gehäuft Chiliflocken oder 1 rote Chilischote, in Ringe geschnitten
2 TL Salz
etwas Pfeffer
½ Zitrone(n)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Das Rezept bezieht sich auf Grünkohl im Beutel, schon von fast allen Stängeln befreit und zerkleinert. Noch vorhandene Rippen/Stängel entfernen bzw. die Blätter davon abreißen und waschen. Ganz dünne Blattrippen können verwendet werden.

Den Grünkohl in einem großen Topf in kochendem Salzwasser 10 Minuten kochen lassen. Im Sieb mit eiskaltem Wasser sehr gut abschrecken, das Wasser ablaufen lassen. Durch das Blanchieren und Abschrecken bleibt die vor dem Kochen enthaltene kräftige grüne Farbe erhalten.

In einer oder zwei großen Pfannen mit höherem Rand das Öl erhitzen. Den Knoblauch schälen und die Zehen halbieren. Im Öl die Knoblauchhälften kurz anbraten, aber nicht dunkel werden lassen, damit sie nicht bitter werden. Den Grünkohl dazugeben und anschmoren. Mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken je nach gewünschter Schärfe würzen.

Etwas Wasser dazugeben und den Grünkohl ca. 15 Minuten zugedeckt auf mittlerer Hitze garen. Mit Zitronensaft und evtl. nochmals Salz abschmecken und den Knoblauch entfernen.

Der Grünkohl schmeckt am besten, wenn er nochmal kurz aufgewärmt wird. Dazu schmecken hervorragend italienische Salsiccia (Bratwürste) oder deutsche grobe Bratwürste und jede Art von kurzgebratenem Fleisch. Der Grünkohl schmeckt auch wunderbar lauwarm oder kalt und eignet sich hervorragend als Antipasti.

Anmerkung: Grünkohl (Cavolo Nero/Ricchio) schmeckt ähnlich wie Stängelkohl (Cime di Rapa), Friarielli und Löwenzahngemüse und wird genauso zubereitet ebenso der Blatt- oder Wurzelspinat.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Speranza

das freut mich - wir lieben den Grühkohl so zubereitet - und genießen ihn heute Abend wieder. Danke für Deine gute Bewertung und LG

29.12.2017 09:07
Antworten
Rodo1968

Danke für das tolle Rezept hat uns sehr gut geschmeckt

28.12.2017 05:22
Antworten