Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 13.11.2017
gespeichert: 3 (0)*
gedruckt: 68 (4)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 29.07.2008
35 Beiträge (ø0,01/Tag)

Zutaten

  Für die Füllung:
250 g Möhre(n), am besten frisch vom Markt
250 g Zwiebel(n)
  Knoblauch (ca. 2 bis 3 Zehen)
1/2 Bund Petersilie, glatte
600 g Sauerkraut, frisch (am besten aus dem Naturkostladen oder aus dem Reformhaus)
2 EL Butter
 etwas Orangensalz
 etwas Pfeffer, schwarz, aus der Mühle
1 TL Thymian, getrocknet
 etwas Salz
20  Cannelloni
  Für die Sauce:
40 g Butter
40 g Mehl
300 ml Gemüsebrühe
300 ml Milch
100 g Pecorino am Stück
 etwas Salz
 etwas Pfeffer weiß aus der Mühle
 etwas Muskatnuss, frisch gerieben
1 EL Zitronensaft
  Außerdem:
 etwas Rapsöl oder Sonnenblumenöl für die Auflaufform
 etwas Thymian, frisch, zum Garnieren
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 50 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 50 Min. Ruhezeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Möhren putzen, schälen, abspülen und grob raspeln. Die Zwiebeln und die Knoblauchzehen abziehen. Die Zwiebeln fein würfeln. Die Petersilie abbrausen, trocken schütteln und die Blätter fein hacken. Das Sauerkraut ggf. abtropfen lassen und fein hacken (je feiner das Sauerkraut geschnitten ist, desto leichter lässt es sich in die Cannelloni füllen).

In einem großen, breiten Topf die Butter schmelzen und die Zwiebelwürfel darin bei mittlerer Hitze etwa 2 Minuten anschwitzen. Dann die Knoblauchzehen dazupressen, die grob geraspelten Möhren dazugeben und etwa 2 Minuten mit anbraten. Mit etwas Orangensalz, einigen Umdrehungen schwarzem Pfeffer aus der Mühle würzen, den Thymian zugeben und zugedeckt bei kleiner Hitze etwa 2 Minuten dünsten. Anschließend den Topf vom Herd nehmen, die gehackte Petersilie sowie das Sauerkraut untermischen, mit etwas Salz und einigen Umdrehungen schwarzem Pfeffer aus der Mühle abschmecken und etwas abkühlen lassen.

Anschließend die Sauerkraut-Möhren-Mischung in die Cannelloni füllen und diese nebeneinander in eine große, eckige, mit etwas Raps- oder Sonnenblumenöl leicht eingestrichene Auflaufform legen.

Den Backofen auf 200° vorheizen.

Für die Sauce in einem Topf die Butter schmelzen, das Mehl zugeben und unter ständigem Rühren mit dem Schneebesen hellgelb anschwitzen. Anschließend mit der Gemüsebrühe und der Milch unter Rühren ablöschen, aufkochen lassen und dann die Sauce bei ausgeschalteter Herdplatte etwa 5 Minuten quellen lassen; dabei das Rühren nicht vergessen, da diese Art Sauce sehr anhänglich sein kann, was den Topfboden betrifft. Den Pecorino fein reiben und die Hälfte davon in die Sauce rühren und diese mit etwas Salz, einigen Umdrehungen weißem Pfeffer aus der Mühle, etwas frisch geriebener Muskatnuss sowie mit etwas Zitronensaft würzen und abschmecken.

Die Pecorino-Béchamel-Sauce gleichmäßig über die Cannelloni gießen, mit dem übrigen geriebenen Pecorino bestreuen und den Auflauf im vorgeheizten Backofen etwa 30 bis 40 Minuten backen. Anschließend herausnehmen, noch 5 bis 10 Minuten ruhen lassen und dann mit etwas frischem Thymian auf Tellern anrichten.