Spargel - Risotto


Rezept speichern  Speichern

Risotto agli asparagi

Durchschnittliche Bewertung: 3.63
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 09.06.2005 527 kcal



Zutaten

für
1 EL Olivenöl
1 EL Butter
1 Zwiebel(n)
400 g Spargel - Spitzen oder grüner Spargel
350 g Reis, Arborio (feiner Risottoreis)
1 Glas Wein, weiß
1 Liter Brühe
4 EL Parmesan, geriebener
2 EL Sahne
Salz und Pfeffer, nach Geschmack

Nährwerte pro Portion

kcal
527
Eiweiß
12,42 g
Fett
15,56 g
Kohlenhydr.
75,88 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die gehackten Zwiebeln in Öl und Butter andünsten. Die Spargelspitzen zugeben und unter Wenden mitdünsten. Den Reis einstreuen und ebenfalls unter Wenden mehrere Minuten mitdünsten. Mit Wein ablöschen und diesen verkochen lassen. Etwas Brühe zugießen und den Reis so al dente garen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Dann die Sahne unterrühren, um den Garvorgang zu stoppen. Etwa die Hälfte des Parmesan unterrühren.

Den restlichen Parmesan vor dem Servieren darüber streuen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ninaninanina

Ein schönes Rezept.. =) Haben eben das Risotto gekocht und es war einfach köstlich!!!! Das gibt es auf jeden Fall wieder!

08.06.2012 16:37
Antworten
Gelöschter Nutzer

Habe die Brühe mit den Spargelschalen und -enden gekocht - noch mehr Spargelgeschmack. Ansonsten ganz genau nach Rezept, alles super geklappt und hat sehr sehr gut geschmeckt!

28.04.2011 09:31
Antworten
Gelöschter Nutzer

...und ergänzend: Brühe für den Geschmack habe ich noch als instand in das Spargelwasser gestreut, damit etwas Geschmack reinkam...

17.05.2009 21:45
Antworten
Gelöschter Nutzer

Bei mir gab es - unter kleiner Abweichungen - das Rezept: den Spargel habe ich in ca. 2 cm lange Stücke geschnitten und ihn vorher gegart, so daß ich das Spargelwasser als Brühe verwenden konnte; dafür habe ich keien Sahne verwendet und die Spargelköpfe erst ganz zum Schluß beigefügt, so daß sie nicht verkocht und al dente waren - war wirklich lecker....

17.05.2009 21:05
Antworten
gausimausi

Hallöchen!! Hätte ich den Spargel vorher blanchieren müssen?? Er is`nicht weich geworden! Meinenm Sohn und seinem Kumpel schmeckt es trotzdem

28.03.2007 13:30
Antworten
Pewe

Hallo, Sahne lasse ich immer weg, etwas pürierter Spargel intensiviert den Geschmack. lg pewe

12.06.2005 23:36
Antworten
CookieUK

Super Rezept! Habe den ganzen weißen Spargel in Stücke geschnitten, und verwendet. Klasse! Anstelle der Sahne habe ich saure Sahne genommen.

10.06.2005 10:22
Antworten