Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 09.06.2005
gespeichert: 23 (0)*
gedruckt: 187 (1)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 18.02.2003
2.930 Beiträge (ø0,54/Tag)

Zutaten

4 EL Sesam +
1 TL Senfkörner, gelbe +
6 Körner Pfeffer +
1 TL Kurkuma, - 2 Tl geröstet, bis der Sesam springt, dann mahlen
1 Tasse/n Buchweizen, ganz
1/2 TL Gemüsebrühe, gekörnte
2 Tasse/n Wasser, kochendes
375 ml Wasser
1/2 TL Gemüsebrühe, gekörnte
500 g Möhre(n), gewürfelt
500 g Lauch, in Ringe
10 g Ingwer, klein geschnitten
Banane(n), gewürfelt
Apfel, geraspelt
Chilischote(n), eingelegte rote Piri Piri klein geschnitten
1 TL Salz (Gewürzsalz)
1 TL Salz, bis 2 Tl
10 EL Naturreis, gemahlen ( Mittelkorn)
Ei(er)
250 g Käse, Ziegenkäse / mittelalten Gouda, geraspelt
125 ml Gemüsebrühe, gekörnte
  Fett, für die Formen
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Sesam bis Kurkuma anrösten, abkühlen + mahlen.
Buchweizenkörner ins kochende Wasser geben, Hitze klein stellen. Wenn der Wasserspiegel in der Masse ist, ausstellen, quellen lassen, wird trocken + körnig. Möhren ankochen, nach ca. 5 min den Lauch beigeben, Möhren sollen bissfest sein. (Man kann den Ingwer beigeben, ich lasse es bleiben,)
Bis auf 125 g Käse, alle Zutaten vermischen, auch den rohen Ingwer, ist mir intensiver, der Geschmack, wenn er nicht bei den Möhren mitkocht, Geschmackssache.
Alles in die eingefetteten feuerfesten Formen geben, mit dem restlichen Käse bestreuen. In den kalten Backofen, bei 170°C Umluft ca. 30 min backen. Bei Ober- + Unterhitze, vorheizen bei ca. 190°C + ca. 18-20 min backen.
Hinweis: Der Reis bindet gut die Flüssigkeiten, deshalb verwende ich ihn oft in Aufläufen. Guten Appetit