Bewertung
(4) Ø4,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
4 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 27.11.2017
gespeichert: 6 (1)*
gedruckt: 312 (10)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 27.01.2013
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Gemüsezwiebel(n)
4 Zehe/n Knoblauch
1 kleiner Hokkaidokürbis(se)
Blumenkohl
400 g Gehacktes
 n. B. Muskatnuss
 n. B. Salz und Pfeffer
 n. B. Paprikapulver
300 g Edamer Käse, gerieben
50 ml Sahne

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Heize deinen Backofen auf 180 Grad Umluft oder 200 Grad Ober-/Unterhitze vor.

Ziehe die Gemüsezwiebel ab und schneide sie in Würfel. Ziehe auch den Knoblauch ab und schneide zwei Zehen davon in feine Würfel, die anderen beiden Zehen können ganz bleiben. Wasche den Hokkaidokürbis gründlich unter fließendem Wasser ab und schneide ihn anschließend einmal längs in der Mitte durch. Nun kannst Du mit einem Löffel ganz leicht die Kerne aus den Kürbishälften schaben. Entferne dann den Strunk am oberen Ende und schneide die Kürbishälften mit einem scharfen Messer in Stücke. Wasche auch den Blumenkohl gründlich ab, putze den Kohl und entferne die Blätter. Teile den Blumenkohl grob in Röschen auf.

Erhitze Salzwasser in einem Topf und gib die Kürbisstücke hinein. Es sollte soviel Wasser sein, dass alle Kürbisstücke bedeckt sind. Lasse den Kürbis etwa so lange garen, bis das Fruchtfleisch und die Schale weich sind.

Setze gleichzeitig auch einen zweiten Topf für den Blumenkohl auf. Würze das Wasser mit Salz und reichlich Muskatnuss und gare darin den Blumenkohl vor, bis auch er weich ist. Gieße den Blumenkohl und die Kürbisstücke getrennt hintereinander bzw. in zwei Siebe ab. Lasse beide Gemüse gut abtropfen und ausdampfen.

Gib die Kürbisstücke in eine große Schüssel. Um aus dem Blumenkohl noch so viel Flüssigkeit wie möglich zu entfernen, zerkleinere die Blumenkohlröschen und drücke den Blumenkohl mit der Hand portionsweise kräftig aus. Nun gibst Du den Blumenkohl zu dem Kürbis in die Schüssel. Drücke dabei noch einmal mit beiden Händen letzte Reste von Flüssigkeit aus den Blumenkohlportionen.

Würze den Kürbis und den Blumenkohl im Topf mit Pfeffer und Muskatnuss nach Geschmack, gib die zwei ganzen Knoblauchzehen und die 50 ml Sahne mit hinein. Püriere alles zusammen mit dem Pürierstab zu einem feinen Püree.

Brate das Rinderhackfleisch mit der Zwiebel und Knoblauch in einer Pfanne an und würze alles nach Belieben mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver.

Nimm eine Auflaufform und bedecke den Boden mit der Hälfte des Kürbis-Blumenkohlpürees. Fülle anschließend auf diese Schicht das angebratene Rinderhackfleisch. Darauf kommt als dritte Schicht das restliche Kürbis-Blumenkohlpüree. Bestreue zum Schluss alles mit dem geriebenen Emmentaler.

Schiebe den Kürbis-Blumenkohlpüree-Hack-Auflauf für etwa 20 - 30 Minuten in den heißen Backofen. Überbacke den Auflauf so lange, bis der Käse die gewünschte Bräunung erreicht hat.