Backen
Beilage
Brotspeise
Europa
Fingerfood
Gluten
Großbritannien
Kartoffel
Lactose
Party
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Potato Cakes

Irische Spezialität zu Whiskey-Grog

Durchschnittliche Bewertung: 4.27
bei 9 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 21.02.2002 374 kcal



Zutaten

für
750 g Kartoffel(n)
Salz
100 g Butter
150 g Mehl
4 EL Milch
Mehl, zum Bestäuben
Kümmel
Thymian
Salz, grobkörnig

Nährwerte pro Portion

kcal
374
Eiweiß
6,60 g
Fett
17,47 g
Kohlenhydr.
46,47 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Kartoffeln grob würfeln, kochen und heiß durch die Kartoffelpresse drücken. Den Brei salzen und auskühlen lassen. 50 g Butter und das Mehl zugeben und soviel Milch zugießen, dass ein lockerer, aber gut formbarer Teig entsteht.

Aus dem Teig eine Rolle formen und in 10 Stücke teilen. Jedes Stück leicht mit Mehl bestäuben und zu einer Kugel formen. Auf ein gut gefettetes Backblech setzen und zu einem runden Fladen von 1 cm Dicke und ca. 10 cm Durchmesser auseinander drücken. Mit Kümmel und Thymian bestreuen und die restl. Butter in Flocken daraufsetzen und im auf 200° vorgeheizten Backofen ca. 30 Min. goldbraun und knusprig backen.

Vor dem Servieren mit grobkörnigem Salz bestreuen. Wer mag, reißt die Fladen in der Mitte mit zwei Gabeln ein wenig auf und lässt etwas Butter darin schmelzen.

Der Ire trinkt heißen Whiskey-Grog dazu, aber es passt auch Bier oder Landwein.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Cooking24

kann man das auch einfrieren? ich würde sie gern einfrieren und dann im Toaster auftauen. wie bei Waffeln :)

06.10.2019 22:24
Antworten
imoll

Moin Moin Seide. danke für das schöne Rezept. Beim letzten mal gab es ganz unirisch Guacamole dazu und beim nächsten nal werde ich kein Salz drauf streuen, sondern Räucherlachs und Sahnemeerrettich oder gebratenen Lachs dazu reichen.

10.02.2019 12:54
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, einfach zu machen, wunderbare Idee. Gibt's wieder, besten Dank!!

14.02.2018 10:31
Antworten
Zsazsa2012

Super lecker! Habe festkochende Kartoffeln genommen und nur 2 EL Milch. Der Teig war perfekt. Ich werde dieses Rezept auf jedenfall öfter machen.

04.01.2018 19:07
Antworten
RChris78

Super lecker, einfach, schnell und leicht zu verarbeiten! Zusätzliche Milch wurde nicht benötigt. Ich hatte Ratatouille-Gemüse dazu, meine Tochter wollte Parmesan darüber gestreut haben. Lecker! LG Christine

14.09.2016 20:24
Antworten
Ro-Gi

Hallo, sehr gut! Absolut problemlos herzustellen. Rezept hat genau gepasst. Und dazu geschmorte Hähnchenkeulen mit viel Soße .... Viele Grüße, Ro-Gi

04.09.2016 16:48
Antworten
badegast1

Hallo, die Potato Cakes gab es gestern als Grillbeilage. Sehr lecker! Es war allerdings etwas schwierig, sie zu formen. Ich habe mit einem bemehlten Eßlöffel Bällchen abgestochen und diese dann wiederum bemehlt und als Fladen auf ein Backblech gegeben. Milch habe ich gar nicht gebraucht, sonst wäre der Teig noch weicher geworden. Kümmel habe ich weggelassen, weil wi den nicht so mögen. Vielen Dank fürs Rezept! Wird wieder gemacht! LG Badegast

28.08.2016 06:35
Antworten
Salmi

Ich habe die PotatoCakes bereits vor längerem mal gemacht und war sofort begeistert. Raffiniert ist meiner Meinung die Zugabe von frischen Thymian und Kümmel die dem Fladen das gewisse etwas verleihen. Passt sehr gut zu Wildgerichten aber auch als Knabberspass zum Bierchen - statt Chips.

05.03.2009 08:42
Antworten
chichiwanga

Super Rezept, kann man super auch aus restlichen gekochten Kartoffeln machen. TIP: wenn die Masse zu flüssig geraten ist, dann kann man super mit Flocken von Fertig Kartoffelpüree noch was retten. Gruß Chichiwanga

14.11.2008 11:20
Antworten
curlyhair18

Ein tolles Rezept, auch die anfänglichen Skeptiker unter den Gästen waren begeistert. Lg Helene

14.01.2008 18:56
Antworten