Kekse aus glutenfreiem Mürbeteig mit Kokosmehl


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

gluten- und maisfrei

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 26.11.2017



Zutaten

für
70 g Zucker, braun
70 g Kokosfett
50 g Kokosmehl
170 g Mandeln, gemahlen
20 g Vanillezucker, selbst gemacht
1 Prisen Salz
1 Ei(er)
2 EL Wasser
1 Pck. Natron

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 35 Minuten
Das zimmerwarme Kokosfett und den Zucker gut vermengen, bis der Zucker gelöst ist. Vanillezucker, Salz, Ei, Wasser, Natron und zum Schluss das Kokosmehl gut vermengen und zu einer Kugel formen. Mindestens 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.

Ausrollen, beliebige Formen ausstechen und nun aufs Backblech legen. Den Backofen auf 175 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen und die Kekse 12 - 15 Minuten backen.

Tipp: Für den selbst gemachten Vanillezucker 400 g Zucker und 5 g Bourbonvanille mischen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

2Ilona2

Kann ich statt des Kokosfettes auch ein anderes Pflanzenfett oder Butter verwenden? Danke für die Antwort :)

26.03.2020 22:49
Antworten
Schleckermäulchens

Hab den Teig als Boden für Apfelkuchen genommen. Danke für die histaminfreie Idee. Die Streusel habe ich mit Butter gemacht, find ich leckerer.

03.10.2019 12:44
Antworten
eulenwiese

ich habe nur einen kleinen Teelöffel Natron genommen und noch einen Esslöffel glutenfreie Mehlmischung mehr gebraucht. Geschmack gut. Backen muss ich noch.

30.03.2019 19:00
Antworten
Klx

Ich dachte mir schon so viel Natron. Sie schmecken einfach nur unglaublich scheußlich und bitter. Ungenießbar!

19.02.2019 16:25
Antworten
Pikainge

Hi. hat prima geklappt. Meine einjährige Enkelin hat geholfen und die Kekse gestempelt. Ach, die gemahlen Mandeln müssen auch zum Schluss mit rein. Bild folgt!

08.12.2018 22:37
Antworten