Gemüse
Vorspeise
Hauptspeise
Vegetarisch
Suppe
warm
gebunden
raffiniert oder preiswert
Vegan
Winter
Eintopf
Herbst
gekocht
Hülsenfrüchte

Rezept speichern  Speichern

Karotten-Hummus-Suppe

macht satt und glücklich

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 26.11.2017



Zutaten

für
150 g Kichererbsen, roh
Wasser zum Einweichen
1 TL Natron oder Backpulver
750 g Karotte(n)
1 Zwiebel(n)
etwas Ingwer
etwas Koriandersamen
800 ml Gemüsebrühe, ca.
30 g Tahin
½ Zitrone(n), Saft davon
etwas Kreuzkümmel
etwas Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 12 Stunden 30 Minuten
Die Kichererbsen mind. 12 Stunden einweichen, am besten etwas keimen lassen. Dann verkürzt sich die Kochzeit enorm, ist aber nicht notwendig.

Die Kichererbsen in Wasser ohne Salz weich kochen, 10 min. vor Ende der Kochzeit das Natron ins Wasser geben, das macht die Kichererbsen butterweich.

Tipp: Man kann auch fertig gekochte Kichererbsen verwenden, das schmeckt aber etwas fader. Dann die 2,5 fache Menge Kichererbsen verwenden.

Während die Kichererbsen kochen, die Karotten, die Zwiebeln und den Ingwer in Stücke schneiden. Von den gekochten Kichererbsen etwa 4 EL zur Seite nehmen und die restlichen Kichererbsen mit dem Gemüse, dem Koriander und der Brühe weich kochen.

Tahin, Zitronensaft, Kreuzkümmel und Pfeffer unterrühren und alles pürieren. Schmeckt fein püriert als auch noch etwas stückig. Nach Belieben mit Gemüsebrühe strecken und abschmecken. Die restlichen Kichererbsen unterrühren und heiß servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.