Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 26.01.2018
gespeichert: 1 (0)*
gedruckt: 60 (4)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 04.09.2017
4 Beiträge (ø0,01/Tag)

Zutaten

100 g Meeresspaghetti (Algen)
340 g Algennudeln (Kelp Noodles)
2 EL Butter
250 g Kirschtomate(n)
250 g Erdbeeren, süße
250 g Spargel, grün
 etwas Butter zum Braten
 etwas Salz und Pfeffer
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die trockenen Meeresspaghetti in kochendes Salzwasser geben und ca. 20 Minuten köcheln lassen. Die Kelp Noodles mit kaltem Wasser abspülen und etwa 5 Minuten mitkochen.

Eine der Nudeln probieren und den Biss testen. Wenn sie weicher sein sollen, noch ein paar Minuten im Wasser lassen. Wenn grüne und weiße Nudeln vermischt sein sollen, bereits mit zwei Gabeln im Kochtopf mischen.

Den unteren Teil der Spargelstangen schälen und klein schneiden, die Erdbeeren und Kirschtomaten halbieren. In zwei Pfannen je die Hälfte der Butter erhitzen.

In die erste Pfanne den Spargel geben und etwa 15 Minuten leicht brutzeln lassen. Die Stücke regelmäßig schwenken, bis sie überall ein bisschen gebräunt sind.

In die zweite Pfanne die Kirschtomaten und Erdbeeren geben und wenige Minuten in der heißen Pfanne schwenken. Sie sollen nicht zu weich werden, nur ein bisschen erhitzt, und Saft abgeben. Mit etwas Salz und Pfeffer würzen.

Die Nudeln können mit dem Spargel und dem Sugo gemischt oder getrennt serviert werden.

Tipp: Da Algen-Nudeln, Kirschtomaten und Spargel recht mild sind, kann dem Gericht mit Kräutern, Parmesan oder Bottarga noch mehr mediterrane Würze gegeben werden.