Sächsische Holundersuppe


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.17
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. normal 12.12.2017



Zutaten

für
¾ Liter Holundersaft
¼ Liter Wasser
3 Nelke(n)
1 Zimtstange(n)
1 Vanilleschote(n)
1 Pck. Vanillepuddingpulver oder Sahnepuddingpulver
4 EL Zucker
2 Scheibe/n Zwieback, pro Person

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Den Holundersaft mit dem Wasser in einen Topf geben. Die Nelken, die Zimtstange und die aufgeschlitzte Vanilleschote in einem Gewürzsäckchen hinzugeben. Ich nehme dafür eine Teefiltertüte. Das Päckchen Puddingpulver mit dem Zucker mischen und in die Suppe rühren. Die Suppe nur kurz aufkochen, damit der Pudding diese nicht zu sehr andickt. Das Gewürzsäckchen herausnehmen und die Suppe servieren. Den Zwieback in Stücke brechen und auf den Suppenteller geben.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

tabea7

Endlich reifen die Holunderbeeren, da kam dieses Rezept genau richtig. Das Ergebnis entsprach meiner Geschmackserinnerung, daher volle fünf Sterne! Statt Zwieback gab es "Klüt" dazu, da ersterer gerade nicht mehr vorrätig war.

18.08.2021 21:18
Antworten
abditus

Ich habe neulich Holundersaft im Tetrapack kaufen können und dein Rezept heute probiert . Genauso hat sie meine Omi immer gemacht! Der Geschmack erinnert mich sehr an meine Kindheit, sooo lecker und gesund!

29.01.2021 12:35
Antworten
eluise

Lecker! Bei uns kommt noch etwas Trockenobst (Äpfel und Pflaumen) dafür aber weniger Zucker rein.

11.11.2020 13:06
Antworten