Kartoffel-Paprika-Mettwurst-Pfanne


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.88
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 24.11.2017



Zutaten

für
4 Mettenden
3 Paprikaschote(n), rot, gelb, grün
2 Zwiebel(n)
600 g Kartoffel(n)
3 Zehe/n Knoblauch
n. B. Pflanzenöl
n. B. Olivenöl
Salz und Pfeffer
Paprikapulver, edelsüß
Paprikapulver, rosenscharf
Kräuter der Provence
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Kartoffeln schälen, in Scheiben schneiden. Die Kartoffelscheiben in einer Pfanne, am besten mit hohem Rand, mit Pflanzenöl, Salz, Pfeffer, edelsüßem Paprikapulver langsam garen. Möglichst mit Deckel.

Inzwischen die Zwiebeln schälen und vierteln, die einzelnen Schichten auseinanderzupfen. Den Knoblauch schälen, in dünne Scheiben schneiden. Die Paprikaschoten entkernen, waschen, in Streifen schneiden.

Das Olivenöl in einer zweiten Pfanne erhitzen. Zwiebeln, Paprikastreifen und Knoblauch darin bis zur gewünschten Färbung braten und zur Seite stellen.

Während des Bratens die Mettenden in Scheiben schneiden und in einer weiteren Pfanne in etwas Öl braten, ebenfalls bei der gewünschten Färbung zur Seite stellen.

Wenn die Kartoffeln bissfest gegart sind, die Gemüsemischung und die Mettenden dazugeben. Alles mit den Gewürzen abschmecken.

Dazu passt ein Salat nach Geschmack und ein leckerer Knoblauchdip.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kälbi

Ich habe nur rote Paprika verwendet und auf die Kräuter der Provence verzichtet. Mit einem Sauerrahm-Dip und Salat ein wirklich leckeres Essen. LG Petra

19.05.2021 13:58
Antworten
FroNatur

Hallo, ich hatte noch Reste vom Raclette Essen und habe alles in die Pfanne dazu gebraten. Foto ist hochgeladen. Tanti Saluti, Zuckerschnute

08.01.2020 18:10
Antworten
dbartel

Hat uns sehr gut geschmeckt! LG, Dieter

24.07.2019 12:12
Antworten
wirbelwind27

Was für ein unglaublich leckeres Rezept! Ich war erstaunt, wie schnell es zu machen war und wie unglaublich delikat! Wir hatten dazu ein Sour Cream. Es passt aber auch ein Paprika- oder Kräuter Dip! 5 Sterne von mir! Meine erste Bewertung jemals! :)

24.02.2018 14:08
Antworten
KochendeIngrid

Perfekt, denn: die Kombination der Zutaten harmoniert sehr gut miteinander.

25.11.2017 05:12
Antworten