Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 08.11.2017
gespeichert: 10 (0)*
gedruckt: 127 (3)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 07.06.2016
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
125 g Frühstücksspeck
80 g Butter, weiche
12 Stiele Thymian
12 Stiele Oregano
1 TL Bio-Zitronenschale, abgerieben
1 1/2 kg Schweinerollbraten (vom Metzger zuschneiden lassen)
  Salz und Pfeffer
Zwiebel(n)
200 g Trockenfrüchte, gemischt
2 EL Öl, neutrales
350 ml Fleischbrühe
50 ml Schlagsahne
 etwas Saucenbinder

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Speck fein würfeln. Blätter von jeweils 6 Stielen Thymian und Oregano abzupfen und hacken.

Den Speck in einer Pfanne bei mittlerer bis starker Hitze hellbraun braten. Die Kräuter dazugeben und kurz mitbraten.

Die Butter mit einer Gabel zerdrücken und mit Pfeffer würzen. Die Speck-Kräuter-Mischung und die Zitronenschale untermischen.

Den Rollbraten entrollen und quer halbieren. Von beiden Seiten mit Salz und Pfeffer würzen. Jeweils die Hälfte der Speckbutter auf dem Fleisch verstreichen. Den Braten fest aufrollen und mit Küchengarn fest umbinden.

Die Zwiebel in Spalten schneiden. Das Trockenobst je nach Größe halbieren oder vierteln.

Öl in einem Bräter erhitzen und den Braten darin bei starker Hitze rundherum braun anbraten. Die Zwiebeln dazugeben und 2 Min. mitbraten. Restlichen Thymian, Oregano und das Trockenobst dazugeben und alles kurz mitbraten.

Die Brühe zugießen. Den Braten offen im heißen Ofen bei 170 Grad (Umluft nicht empfehlenswert) im unteren Ofendrittel 1,5 Std. braten, dabei ab und zu wenden.

Den Bräter aus dem Ofen nehmen. Den Braten aus der Sauce nehmen und auf einen Teller legen. Sahne in die Sauce gießen, kurz aufkochen und evtl. mit etwas Saucenbinder binden.

Den Braten in Scheiben schneiden und mit der Sauce servieren. Dazu passt Kartoffelpüree und Endiviensalat mit Senf-Vinaigrette.

Tipps: Ich entferne das Küchengarn erst, nachdem ich den Braten in Scheiben geschnitten habe, denn dann fallen die Scheiben nicht so schnell auseinander.

Ich mache gerne 2 kleine Braten, dann kann ich die Hälfte einfrieren. Dafür den Braten vollständig abkühlen lassen. Braten und Sauce getrennt einpacken und einfrieren. Zum Aufwärmen den aufgetauten Braten in Scheiben schneiden und in der Sauce langsam erwärmen.