Ratatouille-Omelett, gefüllt


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

vergetarisch, leicht, lecker

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 23.11.2017



Zutaten

für
1 Aubergine(n)
1 Zucchini
1 Peperoni
1 Paprikaschote(n)
3 Tomate(n)
1 Zwiebel(n)
4 EL Tomatenmark
1 Schuss Olivenöl
2 EL Joghurt
3 Zehe/n Knoblauch
1 Prise(n) Salz und Pfeffer
Lemongras
4 Ei(er)
200 ml Milch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Einen Topf auf mittlerer Hitze mit dem Olivenöl erhitzen und das geschnittene Gemüse und den Knoblauch für ca. 20 Minuten gar ziehen lassen. Ich mag es, wenn das Gemüse noch etwas Biss hat.
Daher zwischendurch immer wieder mal kosten bzgl des Gargrades.
Zum Ende hin das Tomatenmark in der Mitte des Topfes noch etwas anbraten und dann mit dem Gemüse vermengen.
Mit Salz, Pfeffer, Thymian und Lemongrass abschmecken (Ingwer geht auch und bringt eine schöne Frische in das Gericht).

Kurz bevor das Gemüse fertig ist, die Eier mit der Milch verquirlen und auf mittlerer Stufe in einer Pfanne für ca. 4 Minuten stocken lassen.

Zuletzt das Omelette auf einen Teller schieben, zur Hälfte mit dem Ratatouille belegen, zuklappen und einen guten Löffel Joghurt darauf verteilen.

Dazu passt ein schöner frischer Salat.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Schwäbische-Radlmaus

Ist lecker gelungen. In die Eiermasse gab ich noch eine Tüte groben Parmesan für die herzhafte Note. Dieses Rezept bekommt von uns 5 Sternchen

07.11.2020 18:49
Antworten