Rosenkohlauflauf mit Cabanossi


Rezept speichern  Speichern

einfach und deftig, ideal für Herbst und Winter, Low Carb

Durchschnittliche Bewertung: 4.46
 (33 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. simpel 22.11.2017 411 kcal



Zutaten

für
750 g Rosenkohl
2 Zwiebel(n)
Rapsöl
Salz
200 g Cabanossi
30 g Butter
30 g Mehl
125 ml Brühe
125 ml Milch
100 g Sahne-Schmelzkäse
Pfeffer
Muskat
Thymian

Nährwerte pro Portion

kcal
411
Eiweiß
20,33 g
Fett
29,69 g
Kohlenhydr.
15,68 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Den Rosenkohl putzen, die Außenblätter entfernen, den Strunk kreuzweise einschneiden, waschen und 15 Minuten in Salzwasser kochen. Die Cabanossi in Scheiben schneiden und die Zwiebeln würfeln.

Die Zwiebelwürfel mit den Cabanossischeiben in Öl anbraten. In einem zweiten Topf Fett erhitzen, mit dem Mehl anschwitzen und 125 ml Brühe und 125 ml Milch zugießen. Den Schmelzkäse zugeben und mit Salz, Pfeffer, Muskat und Thymian würzen.

Den Rosenkohl mit den Cabanossi und den Zwiebeln in eine Auflaufform geben, mit der Käsesauce übergießen und 15 Minuten bei 225 °C im Ofen überbacken.

Tipp: Statt Cabanossi kann man auch Kasselerfleisch nehmen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Loddalinchen

Leider fehlt die Angabe für Butter für die Bechamelsauce, habe es heute ausprobiert, hab butter genommen.lecker, mach ich nochmal irgendwann, danke.

24.04.2021 14:10
Antworten
Chefkoch_Uschi

Hallo Loddalinchen, Ich werde mal 30 g Butter bei den Zutaten ergänzen. Danke für den Hinweis. Liebe Grüße Uschi/Team Chefkoch.de

24.04.2021 15:28
Antworten
witzke_jenny

Himmlisch lecker!! Gab es schon öfter bei uns. Heute habe ich es mit Blumenkohl statt Rosenkohl zubereitet. Wirklich eine sehr leckere Variante 👍🏼😊

28.02.2021 19:15
Antworten
sugarcute

Uns hat es sehr gut geschmeckt, daher gab es auch 5*. Leider hatte ich keinen Sahneschmelzkäse mehr, in meiner Vorratskiste war nur noch Kräuterschmelzkäse. Es hat super dazu gepasst. Den Rosenkohl habe ich nur 6 Minuten gekocht und dann in Eiswasser abgeschreckt. So war er bei mir nach dem Überbacken mit der Käsesauce noch etwas knackig.

06.02.2021 18:02
Antworten
Laby

Hallo, habe der Einfachheit halber den Rosenkohl in der Soße gegart und den Käse (mittelalten Gouda) erst recht spät dazugegeben. Thymian werde ich beim nächsen Mal weglassen. Aufgewärmt schmeckte das Gericht noch besser. LG, Laby

28.11.2020 14:08
Antworten
DieAnne75

Heute schnell nachgekocht, weil wir Lust auf Rosenkohl hatten. Habe noch fünf kleine Kartoffeln reingeschält und alles mit ein wenig Käse überbacken. Schmeckt und sättigt wunderbar!!

09.12.2018 19:41
Antworten
Tici79

Super!!! Die Kabanossi passen perfekt zum Rosenkohl! Ein ganz tolles Rezept, das gibt es wieder mal bei uns! Ich hab für die Mehlschwitze auch ein Stückchen Butter verwendet. Als Beilage hatten wir übrigens Kartoffelbrei.

25.11.2018 10:58
Antworten
Menz82

Sehr gut. Mache ich gerne wieder. Hab noch etwas würzigen Bergkäse zum überbacken darüber gestreut.

01.10.2018 20:34
Antworten
Lasagneliebhaber

5 Sternchen. Da im Rezept zur Mehlschwitze keine Fettangab im Rezept stand, habe ich sie einfach mit Butter gemacht. Beim nächsten Mal probieren wir es mit Kassler und einer Prise Cayennepfeffer in der Soße 😀

14.06.2018 19:59
Antworten
Vonni29

Gestern gekocht und es war absolut super! Hat heute sogar noch besser geschmeckt. Das steht jetzt häufiger auf dem Speiseplan. Danke für das Rezept.

30.05.2018 20:36
Antworten