Auflauf
Fleisch
Gemüse
Gluten
Hauptspeise
Herbst
Lactose
Low Carb
Schwein
Trennkost
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Rosenkohlauflauf mit Cabanossi

einfach und deftig, ideal für Herbst und Winter, Low Carb

Durchschnittliche Bewertung: 4.33
bei 19 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. simpel 22.11.2017 411 kcal



Zutaten

für
750 g Rosenkohl
2 Zwiebel(n)
Rapsöl
Salz
200 g Cabanossi
30 g Mehl
125 ml Brühe
125 ml Milch
100 g Sahne-Schmelzkäse
Pfeffer
Muskat
Thymian

Nährwerte pro Portion

kcal
411
Eiweiß
20,33 g
Fett
29,69 g
Kohlenhydr.
15,68 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Den Rosenkohl putzen, die Außenblätter entfernen, den Strunk kreuzweise einschneiden, waschen und 15 Minuten in Salzwasser kochen. Die Cabanossi in Scheiben schneiden und die Zwiebeln würfeln.

Die Zwiebelwürfel mit den Cabanossischeiben in Öl anbraten. In einem zweiten Topf Fett erhitzen, mit dem Mehl anschwitzen und 125 ml Brühe und 125 ml Milch zugießen. Den Schmelzkäse zugeben und mit Salz, Pfeffer, Muskat und Thymian würzen.

Den Rosenkohl mit den Cabanossi und den Zwiebeln in eine Auflaufform geben, mit der Käsesauce übergießen und 15 Minuten bei 225 °C im Ofen überbacken.

Tipp: Statt Cabanossi kann man auch Kasselerfleisch nehmen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

thomelsbiggi

Toll! Habe dies direkt als Auflauf gemacht mit Kartoffeln. allerdings statt Thymian Majoran verwendet, passt meines Erachtens besser. Bisschen Kümmel dazu (Wegen dem Kohl) und vier Cabanossi. so hatten wir einen leckeren Auflauf für 2 Tage

17.03.2019 07:14
Antworten
FeldkochTHW

Sehr lecker! Für Leute die aug die Kohlenhydrate achten müssen: Ersetzt einfach die Mehlschwitze durch etwas Creme fraiche z.B. mit Kräutern. Das Rezept passt super in jeden Diät oder low carb Plan. Vielen Dank dafür. LG Frank

10.02.2019 18:09
Antworten
Julinea

Super-Rezept!!!!So isst sogar meine Tochter den Rosenkohl gerne.Schmeckt am nächsten Tag aufgewärmt sogar noch besser.

17.01.2019 17:56
Antworten
isaw83

Ein super Rezept für Rosenkohl. Bisher hatten wir den immer nur als Beilage. Aber so schmeckt er echt toll. Das wird es öfter geben. 5*

12.01.2019 12:47
Antworten
Hobbykochen

hallo, ich habe auch mangels Vorrat, Pfefferbeisser genommen ansonsten nach Rezept, nur mit etwas mehr Sauce. Sehr gerne immer wieder! LG Hobbykochen

07.01.2019 18:54
Antworten
DieAnne75

Heute schnell nachgekocht, weil wir Lust auf Rosenkohl hatten. Habe noch fünf kleine Kartoffeln reingeschält und alles mit ein wenig Käse überbacken. Schmeckt und sättigt wunderbar!!

09.12.2018 19:41
Antworten
Tici79

Super!!! Die Kabanossi passen perfekt zum Rosenkohl! Ein ganz tolles Rezept, das gibt es wieder mal bei uns! Ich hab für die Mehlschwitze auch ein Stückchen Butter verwendet. Als Beilage hatten wir übrigens Kartoffelbrei.

25.11.2018 10:58
Antworten
Menz82

Sehr gut. Mache ich gerne wieder. Hab noch etwas würzigen Bergkäse zum überbacken darüber gestreut.

01.10.2018 20:34
Antworten
Lasagneliebhaber

5 Sternchen. Da im Rezept zur Mehlschwitze keine Fettangab im Rezept stand, habe ich sie einfach mit Butter gemacht. Beim nächsten Mal probieren wir es mit Kassler und einer Prise Cayennepfeffer in der Soße 😀

14.06.2018 19:59
Antworten
Vonni29

Gestern gekocht und es war absolut super! Hat heute sogar noch besser geschmeckt. Das steht jetzt häufiger auf dem Speiseplan. Danke für das Rezept.

30.05.2018 20:36
Antworten