Backen
Frucht
Kuchen
Vollwert
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gesunder Blech-Apfelkuchen

Vollwert und variabel

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 15.11.2017



Zutaten

für
15 ml Öl
3 Ei(er)
50 g Zucker
50 g Stevia oder Xylit bzw. pürierte Datteln
200 g Vollkornweizenmehl
100 g Haferflocken
40 g Nüsse
50 g Kokosflocken oder Chiasamen, Sonnenblumenkerne, grobe Nüsse, Kakao- bzw. Carobpulver
1 ½ TL Weinsteinbackpulver
3 Tropfen Bittermandelöl
150 ml Hafermilch (Haferdrink) oder Reiscreme

Außerdem:

3 Äpfel, gewürfelt
1 TL Zimt
50 g Rosinen, evtl. Cranberries

Für die Streusel:

50 g Kokosflocken
50 g Mehl
75 ml Hafermilch (Haferdrink) oder Reiscreme

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Zuerst Öl, Eier und Zucker schaumig rühren. Danach restliche feste Zutaten zugeben, vermischen und mit der Hafermilch oder Reiscreme gut unterrühren (falls mehr Nüsse und Kokosflocken verwendet werden, dann mehr Hafermilch nehmen). Die Masse in eine kleine Auflaufform geben, dann Rosinen (eventuell Cranberries), Zimt und Äpfel darauf streuen.

Dann die Streusel herstellen, dazu alle Zutaten verrühren. Streusel mit einem Teelöffel verteilen (diese sind etwas flüssiger wie sonst, aber nach dem Backen sehr lecker und knusprig - die Möglichkeiten sind hier sehr vielseitig).

Im heißen Backofen bei 170 °C ca. 45 Minuten backen.

Tipps: Für ein großes Backblech die doppelte Zutatenmengen nehmen.
50 g vom Vollkornweizenmehl kann durch Buchweizen-, Reis- bzw. Kokosmehl ersetzt werden

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

anschi-bor

Vielen Dank dafür. Genau das war mein Ziel....Gesund und lecker! Man kann ihn gut immer wieder abwandeln ....

21.03.2019 15:13
Antworten
Chefkoch_Amelie

Hallo eebi, da nur angemeldete Benutzer bewerten können, müssen viele Rezepte zunächst mit nur einer einzigen Stimme auskommen. Hat dieses Rezept dann zufälligerweise 5 Sterne, also die Gesamtwertung 1 x 5 / 1 = 5, würde es in den Suchlisten (sortiert nach Wertung) ganz oben landen, obwohl es andere, bessere Rezepte mit viel mehr Wertungen gibt, die nicht unbedingt einheitlich sind, z.B. 5 x 5 Sterne und 1 x 4 Sterne: (5 x 5 + 1 x 4) / 6 = ~4,83. Diese Rezepte landen dann zu unrecht weiter unten. LG Amelie (Chefkoch.de / Team Rezeptbearbeitung)

22.03.2019 08:49
Antworten
eebi

Irgendwie sind die 5 Sterne, die ich für den Kuchen gegeben habe, nicht richtig wiedergegeben worden, daher noch einmal hohes Lob und 5 Sterne.

21.03.2019 10:24
Antworten
eebi

Ich bin ganz begeistert von diesem Kuchen. Er ist gesund und schmeckt super. Da ich auf meinen Blutzucker aufpassen muss, war ich sehr mit den Zutaten einverstanden. Den Zucker habe ich durch Birkenzucker (Xucker, auf der Grundlage von Xylit), die angegebenen 200g Mehl hälftig durch 100g Dinkelvollkornmehl und 100g gemahlene Mandeln ersetzt. Einen gestrichenen Esslöffel dunklen Kakao habe ich auch noch zugegeben, um das gesamte Aroma zu steigern. Der Kuchen ist sehr lecker geworden. Er schmeckt nach 24 Stunden noch viel besser, da dann alle Zutaten ihr Aroma voll entfaltet haben und die Feuchtigkeit der Äpfel den Kuchen saftiger machen. Allerdings bleiben dann die Streusel nicht kross, was mich aber nicht stört. Ich bin auf jeden Fall total begeistert, endlich einen Kuchen gefunden zu haben, den ich ohne ein schlechtes Gewissen genießen kann.

21.03.2019 09:48
Antworten