Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 15.11.2017
gespeichert: 6 (0)*
gedruckt: 151 (17)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 16.04.2008
4.224 Beiträge (ø1,06/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
  Für den Teig:
180 g Mehl
90 g Butter
Ei(er)
25 g Puderzucker, gesiebt
1 Prise(n) Salz
  Für den Belag:
4 große Äpfel
1/4  Zitrone(n)
80 g Zucker, braun
3 EL Calvados
1/2  Vanilleschote(n), davon das Mark
50 g Meersalzbutter, aus der Bretagne (Guerande) oder Normandie oder normale Butter
2 Prisen Fleur de Sel, wenn keine Salzbutter zur Hand ist

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 35 Min. Ruhezeit: ca. 5 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Einen Teig aus den Zutaten kneten und 1 Stunde in Butterbrotpapier verpackt kühl stellen.

Eine 26er Tarteform, die man auch auf dem Herd erhitzen kann, nehmen. Wer diese nicht besitzt, benutzt eine beschichtete Pfanne, um den Karamell herzustellen.

Die Äpfel schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Die Apfelstücke nochmals halbieren. Nun jedes Stück mit der Zitrone einreiben und beiseitestellen. Den braunen Zucker mit dem Calvados und dem Vanillemark schmelzen. Die Butter zufügen und langsam schön braun karamellisieren. Den Saft der Zitrone zufügen. Wer keine Salzbutter bekommen kann, nimmt normale Butter und fügt 2 Prisen Fleur de Sel zum flüssigen Karamell hinzu.

Die Apfelstücke kreisrund mit der breiten Seite nach unten in den Karamell legen und wenige Minuten ziehen lassen. Wer den Karamell in einer Pfanne hergestellt hat, weil die Tarteform auf dem Herd nicht zu erwärmen ist, füllt diesen jetzt in eine vorher erhitzte Tarteform. Diese wurde erhitzt damit der Karamell möglichst flüssig bleibt. Diese zum Ziehen lassen 3 - 4 Minuten in den bereits auf 180 Grad Ober-/Unterhitze erwärmten Ofen stellen. Man kann natürlich auch die Tarte in der Pfanne backen, wenn sie Ofen geeignet ist.

In dieser Zeit den Teig schnell und rund auf 3 mm Dicke ausrollen. Mit einem etwas größeren Teller oder einer anderen Form von 28 cm Durchmesser den Teig abmessen und abschneiden. Diesen Teig nun genau über den Äpfeln platzieren und am Rand der Tarteform leicht hinein drücken, bis dort der Boden berührt wird. Den Teig vorsichtig mit einer spitzen Gabel mehrfach einstechen. Nun die Tarte im Ofen 35 Minuten bei Ober-/Unterhitze auf der mittleren Schiene backen.

Nach dem Herausholen noch echte 5 Minuten warten und dann die Tarte auf einen Teller stürzen.

Mit Sahne oder Vanilleeis servieren.