Braten
Fisch
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Kartoffeln
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Ganze Lachsforelle oder Wildlachs auf Kürbisbett aus dem Ofen

wenig Aufwand, leckerer Festschmaus mit toller Wirkung

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 13.11.2017



Zutaten

für
1 Lachsforelle(n) oder Wildlachs, ganz, ca. 1 kg
1 m.-großer Hokkaidokürbis(se)
einige Kartoffel(n), fest kochende
1 große Zwiebel(n)
1 Zitrone(n), unbehandelt
2 Zweig/e Thymian oder Dill
3 EL Olivenöl
1 Zehe/n Knoblauch
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Den Kürbis und die geschälten Kartoffeln (Menge je nach Hunger) in Würfel schneiden. Kürbis ca. 3 x 3 cm, die Kartoffeln etwa halb so groß! Die Zwiebeln schälen und vierteln bzw. sechsteln.

In eine Schüssel Olivenöl, den fein gewürfelten oder gepressten Knoblauch, Salz und Pfeffer geben und nun Kürbis, Kartoffel und Zwiebel hinzufügen und vermischen. Anschließend auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben - aber nicht einfach ausschütten, das nicht am Gemüse haftende Öl bleibt in der Schüssel.

Die Lachsforelle waschen. trocken tupfen und innen salzen. Die gewaschenen Kräuterzweige in den Fischbauch legen und mit Zitronenscheiben abdecken, diese mit hölzernen Zahnstochern befestigen. Nun den Fisch auf das Gemüse setzen und außen mit dem übrigen Würzöl einpinseln.

Das Blech nun bei 200 °C (Ober-/Unterhitze) in die vorgeheizte Röhre schieben. 1 kg Fisch braucht ca. 1 Stunde, das Gemüse ist dann auch durch. Faustregel: 1/4 Stunde je 250 g - bei kleinerem Fisch aber das Gemüse kleiner schneiden!

Das Blech dann, so wie es ist, auf den gedeckten Tisch stellen - das kommt sensationell und es schmeckt großartig, und hat nicht wirklich viel Arbeit gemacht.

Dazu passt ein kühler trockener Weißwein und frischer Salat, z. B. einfacher Tomatensalat ohne Schnickschnack.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.