Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 31.10.2017
gespeichert: 1 (0)*
gedruckt: 90 (2)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 29.07.2008
37 Beiträge (ø0,01/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
50 g Linsen, grüne
1 Kopf Rotkohl (1,5 kg)
Brötchen, altbacken
50 g Schinkenspeck, gewürfelt
50 g Suppengemüse, TK
600 g Hackfleisch, gemischt
1 m.-großes Ei(er)
 etwas Salz
 etwas Pfeffer, schwarz, aus der Mühle
 etwas Paprikapulver, edelsüß oder rosenscharf (je nach Geschmack)
2 EL Tomatenmark
Möhre(n)
Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
2 EL Butterschmalz
600 ml Rinderbrühe oder 300 ml Geflügel- und 300 ml Gemüsebrühe, je nachdem wie herzhaft man es mag)
3 EL Aceto balsamico, dunkel
2 TL Speisestärke

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 55 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Linsen in einem feinen Sieb waschen und dann nach Packungsanweisung zubereiten. Den Rotkohl putzen, den Strunk keilförmig herausschneiden und den Rotkohl in reichlich kochendem Wasser etwa 5 Minuten kochen. Anschließend herausnehmen, die äußeren Blätter ablösen und kalt abschrecken. Diese Vorgänge solange wiederholen, bis 12 Blätter abgelöst sind. Die Strünke der Blätter flach schneiden. Das Brötchen in Wasser einweichen.

In einer beschichteten Pfanne die Schinkenspeckwürfel knusprig auslassen. Die fertig gegarten Linsen abgießen, das Brötchen gut ausdrücken und beides in einer Schüssel zusammen mit dem Suppengemüse, Hackfleisch und dem Ei verkneten und mit etwas Salz, mehreren Umdrehungen schwarzem Pfeffer aus der Mühle, Paprikapulver und Tomatenmark würzen. Jeweils 2 Rotkohlblätter aufeinanderlegen, etwa 2 bis 3 EL Füllung darauf geben, zusammenwickeln und fixieren.

Die Möhre putzen, schälen und abspülen, die Zwiebel und die Knoblauchzehen abziehen und alles fein würfeln.

Den Backofen auf 200 °C (Umluft 180°C) vorheizen.

In einem Schmortopf das Butterschmalz erhitzen und die Rotkohlrouladen darin rundherum anbraten. Anschließend die Möhren-, Zwiebel- sowie Knoblauchwürfel zugeben, die Rinderbrühe angießen und zugedeckt im vorgeheizten Backofen etwa 40 Minuten schmoren. Danach die Rotkohlrouladen herausnehmen, warm stellen und den Fond aufkochen lassen, ggf. noch etwas Rinderbrühe zugießen. Mit 2 bis 3 EL Aceto Balsamico, etwas Salz, einigen Umdrehungen schwarzem Pfeffer aus der Mühle und etwas Paprikapulver würzen. Die Speisestärke mit etwas Wasser glatt rühren und die Sauce damit binden. Die Rotkohlrouladen zusammen mit der Sauce anrichten.

Dazu passen Petersilienkartoffeln.