Asien
Geflügel
gekocht
Hauptspeise
Indien
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Korma Chicken

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 16.11.2017



Zutaten

für
1,2 kg Hühnerbrustfilet(s)

Für die Marinade:

1 TL Salz
1 TL Chilipulver
1 TL Knoblauch, gepresst
2 TL Bockshornkleeblätter

Für die Sauce:

2 große Zwiebel(n), püriert
2 Knoblauchzehe(n), püriert
1 EL Ingwer, klein gehackt
2 EL Tomatenmark, mit ca. 200 ml Wasser verdünnt
3 EL Butterschmalz
1 TL Kurkuma
1 ½ TL Chilipulver
1 ½ TL Bockshornkleeblätter, mit den Händen zerrieben
½ TL Kardamompulver, grün
2 TL Salz
3 EL Gewürzpaste (Korma-Paste)
4 EL Mandeln, gemahlen
2 EL Mandelblättchen
1 Becher Schlagsahne
5 EL Koriandergrün, gehackt
2 EL Kokosraspel

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 3 Stunden
Die Hühnerbrustfilets in kleine Stücke schneiden und marinieren. Danach sollten sie mindestens 1 Stunde ziehen. Anschließend das Fleisch kurz mit großer Hitze braten und zur Seite stellen.

Das Butterschmalz im Topf erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch hineingeben und ca. 15 Minuten auf kleiner Flamme braten. Dann Ingwer hinzugeben. Anschließend Kurkuma, Chili, Kardamom und Bockshornkleeblätter nach und nach dazugeben und zwischendurch, damit es nicht anbrennt, je nach Bedarf kleine Mengen Wasser zugeben. Diese Gewürzmasse 10 Minuten dünsten, dann Salz und vermischtes Tomatenmark dazugeben. Alles eine halbe Stunde lang köcheln.

Jetzt die gemahlenen Mandeln und Korma-Paste hineingeben. Nach weiteren 10 Minuten das Fleisch, Koriander, Kokosraspel und Sahne dazugeben. Das Gericht noch einmal kurz aufkochen und zum Schluss mit Mandelblättchen garnieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.