Lockeres Buttermilch-Dinkelbrot


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

einfaches luftiges Dinkelbrot, das sich fast von alleine backt

Durchschnittliche Bewertung: 4.55
 (18 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 09.11.2017



Zutaten

für
700 g Dinkelmehl, kein Vollkorn
1 Würfel Frischhefe
1 TL Zucker
500 ml Buttermilch
2 TL Salz, nach Belieben
n. B. Körner

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 35 Minuten
Zuerst wird ein Vorteig hergestellt. Das Mehl in eine Schüssel geben und mit der Faust eine Kuhle in die Mitte des Mehls drücken. In diese Kuhle den Hefewürfel hineinbröckeln. Ein wenig Buttermilch leicht erhitzen und die Hefe in der Kuhle damit bedecken. Achtung: Nicht zu viel Flüssigkeit verwenden. In die Kuhle außerdem ca. 1 TL Zucker geben, um die Reaktion mit der Hefe herzustellen. Alles, was in der Kuhle ist, mit einem Teelöffel leicht und vorsichtig unterheben.

Diesen Vorteig nun in der Schüssel mit einem frischen Geschirrhandtuch bedecken und an einem warmen Ort ruhen lassen, z. B. auf oder neben der Heizung oder im minimal beheizten Ofen.

Nach 30 Minuten ist schon deutlich zu sehen, dass sich die Mischung verändert hat. Jetzt mit den Knethaken oder den Händen die Masse kneten. Außerdem die restliche Buttermilch ebenfalls leicht erwärmen und hinzugeben sowie das Salz hinzustreuen. Evtl. ist der Teig nach dem Kneten noch etwas feucht, dann kann man einfach noch ein wenig Mehl hinzugeben. Hat sich ein glatter Teig gebildet, wieder an einen warmen Ort stellen, mit dem Geschirrtuch bedecken und etwa 1 Stunde ruhen lassen.

Der Teig ist dann gewaltig gewachsen. Den Teig ordentlich durchkneten, um die Luft herauszudrücken.

Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten:
1) Man lässt ihn noch einmal gehen.
2) Man backt den Teig.
Für den Fall, dass man den Teig noch einmal gehen lassen möchte, knetet man nach einer weiteren Ruhezeit wieder die Luft heraus und backt ihn dann.

Falls der Teig nach dem letzten Kneten noch zu feucht sein sollte, kann man wieder ein wenig Mehl hinzugeben, sodass der Teig nicht mehr klebt. Außerdem gibt man jetzt beim letzten Kneten auch die Körner mit in den Teig.

Dann locker ein Brot formen oder den Teig in eine Kasten- oder Rundform setzen und ca. 50 Minuten bei 180 °C backen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Back Nicole

Es macht einfach nur Spaß,so ein wunderbares Brot selber zu Backen.Zudem ist es auch überhaupt nicht kompliziert und ist schnell vorbereitet.Es schmeckt sehr lecker,luftig und weich.Volle Empfehlung zum Nachbacken.Dankeschön für dieses tolle Rezept.

02.05.2022 18:49
Antworten
checkmax

Ich habe das Brot gestern gebacken. Schöne Kruste, locker luftig und prima im Geschmack. Nach dem Kneten in der Maschine, habe ich es 30 Minuten gehen lassen. Danach nochmals durch-kneten. 1 Stunde im Gärkorb gehen lassen. War super aufgegangen. Wird öfters gebacken!!

02.04.2021 08:25
Antworten
arendtmanu

hii ich würde das Brot auch gerne mal backen, allerdings was ist mit erhitzen gemeint? soll ich die Schüssel auf den Herd stellen?

04.06.2020 17:17
Antworten
Steffi197

Hallo, du kannst die Buttermilch separat in einem Topf auf dem Herd auf niedriger Stufe erhitzen, bis sie lauwarm bis warm ist. Sie sollte auf keinen Fall zu heiß sein. Viel Spaß dabei!

05.06.2020 12:08
Antworten
IsilyaFingolin

Grüß Euch, ein leckeres Brot, vielen Dank LG Isy

05.05.2020 21:58
Antworten
SeliinaSt

Ich liebe dieses Brot. So lecker und vor allem so einfach 😊 backe es sehr oft und alle sind jedesmal aufs neue begeistert

22.12.2018 17:38
Antworten
SeliinaSt

Super leckeres Brot und so einfach. Sehr zu empfehlen

27.11.2018 21:00
Antworten
Shelly1977

Tolles Rezept! Sehr lecker. Danke fürs hochladen.

11.06.2018 22:52
Antworten
LayanaKysira

Ein fantastisches Rezept, 5 Sterne! Es war so schnell weg, dass ich gar kein Foto machen konnte. Wenn ich dran denke, lade ich nächstes Mal eines hoch. :-) Herzlichen Dank für das leckere Rezept!

26.03.2018 19:22
Antworten
Manuela66xx

Sehr lecker. Hatte den Teig leider in einer zu kleinen Form,deswegen ist das Brot ziemlich in die Höhe gegangen was dem Geschmack aber keinen Abbruch tat. Danke fürs Rezept. Vg, Manuela

18.02.2018 17:10
Antworten