Vegetarisch
Backen
Gemüse
Hauptspeise
Pilze
Resteverwertung
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Amarant-Gemüse-Auflauf

mit knackigen Nüssen, einfach und gesund

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 22.11.2017



Zutaten

für
100 g Amarant
8 Haselnüsse
1 Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
2 EL Olivenöl
1 Karotte(n)
1 kleine Zucchini
15 Cocktailtomaten
2 Handvoll Champignons
1 EL Tomatenmark
1 TL Majoran
1 TL Oregano
1 TL Basilikum
Salz und Pfeffer
1 Prise(n) Zucker
150 g Käse zum Überbacken

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Min. Koch-/Backzeit ca. 50 Min. Gesamtzeit ca. 70 Min.
Den Amarant mit einer Prise Salz nach Packungsangabe zubereiten. Die Haselnüsse 15 bis 20 Minuten in der Pfanne oder im Rohr rösten, dann zwischen 2 Küchentüchern rubbeln, um die leicht bittere "Haut" zu entfernen, und die Nüsse grob hacken. Das Backrohr auf 200 Grad vorheizen.

Die gewürfelte Zwiebel und die Knoblauchzehe in einer Pfanne im Olivenöl anschwitzen. Das Tomatenmark zugeben. Dann der Reihe nach die kleingewürfelte Karotte, die grob gehackten Haselnüsse und nur für kurze Zeit die Zucchiniwürfel, die halbierten oder geviertelten Cocktailtomaten und die kleingeschnittene Champignons zugeben - sie sollen keinesfalls zu weich gedünstet werden. Das Gemüse mit den Kräutern und Gewürzen würzen.

Den Amarant unter das Gemüse heben bzw. gut untermischen. Die Mischung in eine Auflaufform geben, mit dem geriebenem Käse bestreuen und für 20 Minuten ins Rohr schieben.

Die knackigen Haselnüsse und der Geschmack vom Amarant passen in dieser Kombi einfach super zusammen. Gäste vermuten manchmal, der Auflauf sei mit Hackfleisch zubereitet. Das Gericht funktioniert mit vielerlei Gemüse und ist bestens geeignet zur Resteverwertung. Ich variiere die Zutatenmengen meist beliebig.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.