Österreichische Leinölerdäpfel


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

altes traditionelles Gericht aus dem österreichischen Mühlviertel, vegetarisch, vegan möglich

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 08.11.2017



Zutaten

für
800 g Kartoffel(n), mittelgroße, vorwiegend festkochende
120 g Leinöl
250 ml Milch oder Pflanzendrink für Veganer
etwas Salz
etwas Muskatnuss, frisch gerieben
1 TL Leinsamenschrot
einige Schnittlauchröllchen
n. B. Salat, grüner, nach Saison als Beilage

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Die Kartoffeln mit der Schale kochen. Mit kaltem Wasser abschrecken und etwas abkühlen lassen. Danach pellen und in etwas dickere Scheiben schneiden.

Die Milch mit dem Leinöl in einen Topf geben und gut mit Salz und Muskat abschmecken. Aufkochen lassen. Die Kartoffelscheiben hineingeben und einige Minuten einkochen lassen, bis es sämig wird. Dabei öfters umrühren, damit nichts ansetzt.

Die Kartoffeln auf Tellern anrichten, mit Schnittlauch und Leinsamenschrot bestreuen. Zum Schluss das restliche Leinöl darüber geben.

Mit grünem Salat der Saison servieren.

Das Gericht wird noch heute auf Märkten und auch in Gaststätten angeboten.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.