Hauptspeise
Europa
Schwein
Deutschland
Wild
Herbst
marinieren

Rezept speichern  Speichern

Gebeizte Hasenkeulen

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 08.11.2017



Zutaten

für
4 Hasenkeule(n) (ca. 1 kg)
50 g Räucherspeck, gewürfelt
2 Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
2 Nelke(n)
1 Lorbeerblatt
1 TL, gehäuft Kräuter der Provence
400 ml Rotwein
125 ml Weinessig
30 g Butter
2 EL Mehl
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Tag 1 Stunde 55 Minuten
Eine Zwiebel in Scheiben schneiden. Diese anschließend mit den Hasenkeulen, zerdrücktem Knoblauch, Lorbeerblatt, Nelke und Kräutern der Provence in ein enges Gefäß geben. Mit Rotwein und Weinessig übergießen. Einen Deckel auflegen und für 24 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Die Hasenkeulen herausnehmen und abtropfen lassen.Mit Salz bestreuen und in Mehl wenden.

Butter in einer großen tiefen Pfanne erhitzen und die Hasenkeulen darin gut anbraten. Währenddessen die zweite Zwiebel grob würfeln und diese mit dem Speck mit in die Pfanne geben. Restliches Mehl hinzufügen und etwas braun werden lassen. 2/3 der Marinade dazugießen und die Hasenkeulen zugedeckt ca. 1,5 Std. schmoren. Bei Bedarf etwas Marinade oder Rotwein hinzufügen.

Die Keulen herausnehmen und die Soße abschmecken. Dazu passen Semmelknödel und Rotkraut.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.