Fruchtiges Mango-Papaya-Chutney


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.1
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 08.07.2006



Zutaten

für
1 Mango(s), sehr reif
1 Papaya, sehr reif
1 Nektarine(n)
1 Frühlingszwiebel(n)
2 TL Limettensaft
¼ Chilischote(n), rot
extra Öl
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 35 Minuten
Mango, Papaya und Nektarine häuten und in kleine Stücke schneiden. Mit einer in feine Scheiben geschnittenen Frühlingszwiebel, Limettensaft, fein gehackter Chilischote, Öl, Salz und Pfeffer vermischen, gut durchkochen und dann kalt stellen.

Das Chutney kann in verschlossenen Gläsern (heiß eingefüllt) ca. 4 Wochen im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

BrokenCross

Hallo, dieses Rezept ist der absolute Oberhammer! Allerdings habe ich es ein wenig abgewandelt. Wegen fehlender Papaya und Nektarine habe ich 2 Mangos verwendet, auf Pfeffer verzichtet, da mir die Chilischoten schon scharf genug sind. Dazu noch ein wenig Ingwer, braunen Zucker und einen kleinen Schuss Apfelsaft für die Süße. Hmm, das hält nicht lange. :D

25.06.2018 23:49
Antworten
asiaSF

Hmm, das wurde aber lecker, leibe Schokiliebhaberin - kann ich nur weiterempfehlen. Ich habe allerdings auch die Nektarine weggelassen und doch 3 Chilischoten verwendet, da bein uns ein Chutney fruchtig und scharf sein soll :). Tolles Rezept! LG, asiaSF

05.07.2013 03:06
Antworten
GoodiesForBrazil

Hallo! Ich finde das Chutney auch sehr lecker, habe allerdings den Pfeffer weggelassen da die Chilischoten hier mehr als scharf sind! Stattdessen etwas Kokosnuss dazugegeben, was sich von geschmack und optik her sehr gut macht :) Danke fuer dieses tolle Rezept! lg Hanna

17.09.2011 15:15
Antworten
Hias2000

Hallo, dieses Chutney kann ich nur empfehlen! Habe folgendes variiert: - Nektarine weggelassen - Ein Stückchen Ingwer fein gestiftelt dazugegeben - Papaya mit einem Kugelausstecher zu kleinen Kügelchen verarbeitet, aus optischen Gründen Frühlingszwiebel + Ingwer kurz im Öl glasig gedünstet, dann die übrigen Zutaten dazugegeben. Eine Photographie werde ich gerne einstellen. Gruß - Hias

26.10.2007 20:19
Antworten