Herbstlicher Eintopf nach opmuttis Art


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

vegan

Durchschnittliche Bewertung: 4.11
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 03.11.2017



Zutaten

für
300 g Möhre(n), geschält gewogen
400 g Wirsing
½ Hokkaidokürbis(se), ca. 570 g, ausgehöhlt gewogen
200 g Erbsen, gekocht oder TK
1 große Zwiebel(n)
3 Knoblauchzehe(n)
500 ml Gemüsebrühe
1 Schuss Öl
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 13 Stunden 10 Minuten
Die getrocknete Erbsen nach Packungsaufschrift am Abend vorher einweichen und am nächsten Tag nach Anleitung kochen.

Die Möhren putzen, halbieren oder vierteln, je nach Größe, und in 1/2 cm große Scheiben (Viertel) schneiden. Den Wirsing entsprechend der Karotten in Würfel schneiden. Den Hokkaido in ebenso große Würfel schneiden. Die Zwiebel in Würfelchen schneiden und auch den Knoblauch fein würfeln.

In einem großen Topf das Öl erhitzen und die Zwiebeln und den Knoblauch angehen lassen. Anschließend die Karotten anschwitzen, umrühren, den Wirsing und den Kürbis zugeben und untermischen. Die gegarten Erbsen ohne Kochwasser einfüllen und umrühren. Mit Gemüsebrühe ablöschen und bei geringer Hitze bis zum gewünschten Garpunkt mit aufgelegtem Deckel köcheln lassen.

Hinweise: Selbstverständlich könnt ihr auch frische oder TK Erbsen verwenden. An die Mengenangaben müsst ihr euch nicht so genau halten, ein paar Gramm mehr oder weniger spielt bei einem Eintopf keine Rolle.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

opmutti

Hallo Kuchestuzn, das freut mich das nach so langer Ruhezeit dieses Rezept wieder einmal genutzt wurde. Freu mich ganz doll über dein Lob :-) LG opmutti

15.11.2021 19:10
Antworten
Kuchestuzn

Mann oh Mann war des lecker 😋. Vielen lieben Dank für das tolle Rezept 👍. Von uns gibt es 🌟 🌟 🌟 🌟 🌟.

15.11.2021 18:31
Antworten
opmutti

Hallo toschu64, es freut mich sehr das ich wieder mal deinen Geschmack getroffen habe :-) Bärlauchpaste bringt den Knoblauchgeschmack ohne den "Duft" am nächsten Morgen. Super Idee. Danke für die ***** LG opmutti

15.01.2018 07:39
Antworten
toschu64

Hallo Opmutti, Heute Abend gab es leicht verändert Deinen Eintopf. Knobi mußte leider wegbleiben, dafür kam nach Ende der Kochzeit noch Bärlauchpaste und Selleriesalz dabei. Danke fürs wiedermal perfekte Rezept. Liebe Grüße toschu64

14.01.2018 22:09
Antworten
opmutti

Liebe Andrea, schön von dir zu lesen, wenn dir mein Eintopf geschmeckt hat umso besser. Danke für die ***** LG Gabi

08.11.2017 18:39
Antworten
andreapetry1967

Hallo opmutti ich habe heute deinen herbstlicher Eintopf gekocht. War ganz mein Geschmack. Habe noch 4 Kartoffeln dazu gemacht. Werde ihn öfters kochen. Lg Andrea

08.11.2017 18:08
Antworten