Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 02.11.2017
gespeichert: 0 (0)*
gedruckt: 85 (1)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 24.10.2009
0 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
1 kg Hokkaidokürbis(se)
3 m.-große Zwiebel(n)
  Öl
  Salz und Pfeffer
  Muskat
750 ml Hühnerbrühe
150 g Katenschinken, geräuchert
 evtl. Essig, 1 EL pro Teller
50 g Walnüsse, zerkleinert
1 Bund Petersilie, gehackt

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Kürbis mit einer Bürste abwaschen, teilen, das Kerngehäuse entfernen und das Kürbisfleisch in ca. 3 x 3 cm Stücke schneiden. Die Zwiebeln schälen, grob schneiden oder hacken.

Kürbis, Zwiebeln und Schinken in etwas heißem Öl kurz andünsten, dabei mehrmals umrühren, da es schnell anbrennen kann. Mit Pfeffer und Muskat würzen. Mit Brühe ablöschen und kurz aufkochen lassen. Die Energiezufuhr nach dem Aufkochen auf leicht kochen schalten, leicht köcheln lassen. Den Deckel auflegen, aber leicht geöffnet lassen. Nach ca. 40 Min. die Suppe mit dem Mixstab pürieren und ggf. mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Suppe auf die Teller geben und, wenn man möchte, jeweils 1 EL Essig unterrühren. Die Suppe mit Walnüssen und Petersilie bestreut servieren.

Für den großen Hunger kann man auch Wildreis in die Mitte der Suppe geben, dafür den Wildreis zu Beginn der Arbeitszeit nach Anleitung des Herstellers zubereiten.

Hinweis: Wenn die Kürbissuppe püriert ist und wieder aufgekocht wird, blubbt sie auf, daher immer vorsichtig sein. Besser ist es, die Kürbissuppe bei geringer Wärmezufuhr zu erhitzen, immer mit Deckel drauf und zwischendurch umrühren.