Hüftsteak-Streifen mit Pilzgemüse


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 22.10.2017



Zutaten

für
2 Rindersteak(s) (Hüftsteaks)
500 g Champignons, braun
2 Zwiebel(n), weiß
1 Peperoni, rot
1 Limette(n)
100 ml Sahne
1 EL Ahornsirup
1 EL Olivenöl
1 TL Pfeffer, grüner
1 TL Meersalz, grob
6 Kardamomkapsel(n)
etwas Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Hüftsteaks waschen, trocken tupfen und in Streifen schneiden. Die Champignons putzen, die Stiele abschneiden und die Hüte halbieren. Die Zwiebeln pellen, halbieren und in Ringe schneiden.

Die Limette heiß waschen, die Schale abreiben und den Saft auspressen. Die Peperoni waschen, aufschneiden, entkernen und fein hacken.

Den grünen Pfeffer mit Kardamom und Salz im Mörser fein zerstoßen. Aus den gemörserten Gewürzen, Ahornsirup, Olivenöl, der Hälfte Limettensaft und -abrieb eine Marinade anrühren und die Steakstreifen darin mindestens eine Stunde marinieren.

Die Steakstreifen mit der Marinade in der Pfanne kurz aber scharf anbraten, dann herausnehmen und warm stellen. Zwiebeln, Peperoni und Pilze in der Pfanne mit dem Bratensatz der Steakstreifen geben und 5 Minuten bei mittlerer Hitze braten. Den Rest Limettensaft und -abrieb und die Sahne dazugeben, alles kurz aufkochen lassen und dann mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Steakstreifen in die Pfanne geben, alles verrühren und noch etwas ziehen lassen.

Steakstreifen und Pilzgemüse auf Tellern anrichten, mit frischem Baguette servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SessM

Hallo Funkelsteinchen, Danke für das schöne Foto Lieben Gruß SessM

24.09.2018 19:54
Antworten
SessM

Hallo Funkelsteinchen, das hört sich wirklich sehr gut an und freut mich sehr das es dir so gut geschmeckt hat. Danke für die vielen Sternchen und deinen tollen Kommentar. Lieben Gruß SessM

22.09.2018 10:43
Antworten
funkelsteinchen

Hallo, habe heute diese Rezept ausprobiert und es hat fantastisch geschmeckt. Nur Kleinigkeiten habe ich abgeändert: statt Rindfleisch gab es Kalb. Statt Sahne, fettreduzierte Kochsahne. Mit dem Gericht kann man auch Gäste gut verwöhnen! ***** Sterne dafür!!!

21.09.2018 13:31
Antworten
SessM

Liebe Anita, vielen Dank für das schöne Foto Lieben Gruß Matthias‘

28.02.2018 17:40
Antworten
SessM

Liebe Anita, das freut mich zu hören das es euch wieder gut geschmeckt hat. Danke für deinen lieben Kommentar und das weiter reichen meines Rezeptes an die Kinder und natürlich für die gute Bewertung. Freue mich wie immer auf das Foto von dir. Liebe Grüße, Matthias

27.02.2018 07:05
Antworten
omaskröte

Lieber Matthias, heute gab es bei uns so ein leckeres Essen, wir haben selbst gemachte Nudeln dazu gegessen. Eine kleine Änderung kam mein GöGa hatte alles besorgt nur die Sahne hatte er vergessen, zum Glück stand ein Becher saure Sahne im Kühlschrank. Dem Geschmack hat es nicht verändert nur die Soße war ein bisschen dicker. Am Liebsten hätten wir uns selbst in das leckere Sößchen gelegt, das haben wir nicht gemacht den Genuss hatten nur die Bandnudeln......... Vielen Dank für das tolle Rezept, ist im Kochbuch aufgeschrieben und wird an unsere Kinder weiter gereicht. Liebe Grüße Anita

26.02.2018 20:11
Antworten