Nymphadoras russische Manti


Rezept speichern  Speichern

raffiniert

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 01.11.2017



Zutaten

für

Für den Teig:

500 g Mehl
2 Ei(er)
1 TL Salz
100 ml Wasser
100 ml Milch

Für die Füllung:

400 g Rinderhackfleisch
2 Zwiebel(n), gerieben
1 Bund Petersilie, fein gehackt
Salz und Pfeffer, frisch gemahlen
Kreuzkümmel
Paprikapulver

Für die Sauce:

500 g Joghurt
250 g Crème fraîche
4 Knoblauchzehe(n), gepresst
Salz und Pfeffer, frisch gemahlen

Außerdem:

4 EL Butter
2 TL Paprikapulver, edelsüß oder rosenscharf

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten
Das Mehl in eine Schüssel sieben. Salz, Eier, Wasser und Milch untermischen und zu einem festen Nudelteig verkneten. Eventuell etwas mehr Mehl oder Wasser nehmen; der Teig sollte schön fest und nicht klebrig sein. Die Schüssel mit einem Küchentuch abdecken und den Teig ca. 20 Minuten ruhen lassen.

Alle Zutaten für die Füllung in eine Schüssel geben, gut vermengen und mit den Gewürzen abschmecken.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 3 mm dünn ausrollen. Dann den Teig in 6 cm große Quadrate schneiden. Auf jedes Quadrat 1 TL Fülle geben und die Ränder des Teigs mit Wasser leicht einpinseln, nicht zu nass machen. Alle vier Ecken in der Mitte zusammenschlagen und die Ränder festdrücken.

Den Joghurt, die Crème fraîche und den gepressten Knoblauch cremig verrühren und mit den Gewürzen abschmecken. Die Butter in einer Pfanne zerlassen und mit dem Paprikapulver 2 - 3 Minuten schwenken.

Wasser in einem Dämpfer aufkochen lassen, salzen und die Teigtaschen auf den leicht eingeölten Dampfeinsatz setzen. Die Manti ca. 45 Minuten dämpfen.

Die Manti mit etwas Joghurtsauce und Butter servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Nymphadora

danke Dir Rita, die Arbeit lohnt sich - ich finde es auch immer wieder lecker - lg Angi

15.01.2018 17:54
Antworten
Ritas90

Der Teig war einfach nur Spitze! super lecker

13.01.2018 22:30
Antworten