Beilage
Geflügel
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
klar
Pilze
ReisGetreide
Suppe
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Japanisches Hühnchen

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 23.10.2017



Zutaten

für
120 g Hühnerbrustfilet(s)
50 g Champignons
1 Zehe/n Knoblauch
300 ml Rinderbrühe
2 cl Sojasauce
½ TL Sambal Oelek
150 g Gemüse (Asiagemüse, TK)
125 g Risottoreis
150 ml Wasser
Salz und Pfeffer
etwas Chiliflocken
evtl. Schnittlauch oder Chilifäden zum Garnieren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Für den Reis nach japanischer Art den Risotto mehrmals spülen, bis das Wasser klar ist. Abtropfen lassen und mit frischem Wasser und etwas Salz in einen Topf geben.

Den Deckel auflegen, das Wasser zum Kochen bringen und anschließend den Reis auf kleiner Flamme 12 Minuten köcheln lassen. Den Topf vom Herd nehmen und den Reis mit geschlossenem Deckel weitere 10 Minuten ziehen lassen.

Für das Hühnchen in Brühe das Hühnerbrustfilet in 1 x 1 cm große Würfel schneiden und in der Rinderbrühe zusammen mit der Sojasauce aufkochen.

Die Champignons in dicke Scheiben schneiden, die Knoblauchzehe grob hacken und alles zusammen mit dem gefrorenen Asiagemüse und Sambal Oelek in die Brühe geben und nochmals aufkochen.

Nochmals mit Salz, Pfeffer und etwas Chiliflocken abschmecken. In Reisschalen anrichten und mit Schnittlauch oder Chilifäden garnieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

edischi40

Dein Rezept hat uns sehr gut geschmeckt, wir haben lediglich noch etwas nach unserem Geschmack nachgewürzt (mehr Sojasauce), vielen Dank und LG, edischi40

24.01.2018 18:30
Antworten