Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 23.10.2017
gespeichert: 2 (0)*
gedruckt: 17 (3)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 07.07.2017
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

  Für die Burger Buns:
440 g Weizenmehl
120 ml Wasser, warmes
50 ml Mineralwasser
1 EL Trockenhefe
40 g Zucker
40 g Butter
3 große Ei(er)
Eiweiß
 n. B. Sesam zum Bestreuen
  Mehl für die Arbeitsfläche
  Außerdem:
1 TL, gehäuft Salz
1 Kopf Weißkohl
500 g Schnitzel
500 g Hackfleisch, gemischt
1 große Zwiebel(n)
6 EL Worcestersauce
  Butterschmalz
  Öl
  Salz und Pfeffer
1 Prise(n) Kümmel
 n. B. Paniermehl
  Belag und Sauce nach Wahl
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 3 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 40 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

440 g Weizenmehl in eine Schüssel sieben. 1 EL Trockenhefe, 1 TL Salz, 40 g Butter, 40 g Zucker und 50 ml Mineralwasser und 120 ml warmes Wasser hinzugeben.

Beim Wasser nicht genau auf die Mengenangabe achten, der Teig braucht einfach eine schöne Konsistenz, wie man sie von Brotteig kennt. Den Teig zugedeckt in einem beheizten Raum 1 1/2 Stunden ruhen lassen.

Nach der Ruhezeit den Teig auf einer bemehlten Fläche durchkneten und so viele faustgroße Teigkugeln daraus formen, wie möglich. Danach noch einmal 1 Stunde auf einem Blech zugedeckt ruhen lassen.

Anschließend mit Eiweiß bestreichen und Sesam oben drauf streuen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Ober-/Unterhitze backen, bis sie oben eine schöne Farbe angenommen haben.

Zwischen den Wartezeiten das Kraut zubereiten. Das Weißkraut in feine Streifen schneiden. Hier muss man sich nicht genau an die Mengenangabe halten, da jeder erfahrungsgemäß mehr oder weniger möchte.

Das Butterschmalz in einer Pfanne schmelzen und das geschnittene Weißkraut darin langsam anschwitzen. Den Kümmel hinzugeben, er unterstützt den feinen Geschmack.

Dann die Schweineschnitzel klopfen. Je nach Größe teilen, sodass ein Stück auf einem Brötchen Platz hat und anschließend mit Salz und Pfeffer würzen.

2 Eier in einen Teller geben und das Paniermehl in einen anderen Teller. Die Schnitzel erst in den Eiern und anschließend im Paniermehl wälzen. Mehl zum Panieren wird nicht benötigt.

Die Schnitzel in einer erwärmten Pfanne mit dem bereits geschmolzenen Butterschmalz langsam goldbraun backen. Wenn die Schnitzel fertig sind, einfach auf einen Teller mit Küchenpapier abtropfen lassen.

Die Zwiebel fein hacken und mit dem Hackfleisch vermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen und je nach Geschmack, noch ein paar Esslöffel Worcestersauce oder etwas Sojasauce dazugeben.

Anschließend ca. 1 cm dicke Patties formen und je nach Geschmack entweder auf den Grill geben, oder mit etwas Öl in einer Pfanne scharf anbraten. Die Temperatur dann etwas drosseln, damit es langsam durchgaren kann.

Wenn alles fertig ist, die Brötchen aufschneiden und entweder mit dem Hackfleisch oder dem Schnitzel belegen und das Weißkraut oben drauf verteilen.

Alles weitere ist pure Geschmackssache und kann nach Belieben belegt werden. Mir persönlich ist ein Blatt Eisbergsalat und Joghurtsoße dazu am liebsten.