Labaneh aus selbstgemachtem Ziegenfrischkäse


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. pfiffig 24.10.2017



Zutaten

für
1 Liter Ziegenmilch, 3,8 %
125 g Ziegenjoghurt
1 TL Salz
Olivenöl
n. B. Kräuter, z. B. Thymian oder Rosmarin
n. B. Knoblauchzehe(n)
n. B. Fenchelsamen
n. B. Chilischote(n), getrocknet

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag 6 Stunden Gesamtzeit ca. 1 Tag 6 Stunden 20 Minuten
Ziegenfrischkäse ist so lecker und leider auch ziemlich teuer, daher möchte ich euch meine preisgünstigere Labaneh-Variante mit selbst hergestelltem Joghurt vorstellen. Es dauert etwas, aber dafür hat man danach einen guten Vorrat.

Die Ziegenmilch (frisch oder haltbar) in einem Topf erwärmen, aber nicht aufkochen. Soweit abkühlen lassen, bis man einen Finger 10 Sekunden lang problemlos in die Milch halten kann, andernfalls werden die Joghurt-Kulturen abgetötet. Den gekauften Ziegenjoghurt einrühren.

Den Ansatz in einen Joghurtbereiter füllen und 10 - 12 Stunden ruhen lassen. Alternativ in luftdicht verschließbare Gläser füllen, in eine Decke einwickeln und an einem warmen Ort, z. B. nahe an der Heizung, aber nicht direkt anlehnend, ruhen lassen. Den Ansatz möglichst nicht bewegen oder die Behälter öffnen.

Ein Sieb in eine Schüssel hängen, sodass etwas Platz zum Boden hin bleibt. Mit einem Mulltuch oder Passiertuch auslegen. Den Joghurt mit dem Salz verrühren, in das Mulltuch geben und die Enden darüber schlagen. Ca. 12 Stunden abtropfen lassen.

Die Molke weggießen. Die Enden des Passiertuchs zusammenschlagen und den Frischkäse etwas zusammendrücken. Hier könnte man die Masse schon wie Ricotta verwenden. Die Masse z. B. mit einem Steinmörser o. Ä. beschweren und dann weitere sechs Stunden abtropfen lassen. So wird der Käse etwas fester.

Den Frischkäse zu Bällchen rollen und beliebig in Gewürzmischungen wälzen oder, so wie auf dem Bild, 2 - 3 verschließbare Gläser zu 1/3 mit mildem Olivenöl befüllen. Frische Kräuter nach Geschmack - z. B. Thymian oder Rosmarin - in das Glas geben. 1 - 2 ungeschälte Knoblauchzehen, 1/2 TL Fenchelsamen und evtl. getrocknete Chilischoten dazugeben. Die Käsebällchen in das Öl geben und das Glas vollschichten. Anschließend vollständig mit Öl bedecken.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.