Apfel-Gugelhupf mit Mandeln und Dinkelmehl


Rezept speichern  Speichern

sehr saftig und lecker, dabei noch gesünder als mit Weißmehl

Durchschnittliche Bewertung: 3.4
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 22.10.2017 4167 kcal



Zutaten

für
2 Äpfel
150 g Butter, zimmerwarm
220 g Zucker, braun
1 Prise(n) Salz
3 Ei(er)
1 Pck. Vanillezucker
300 g Dinkelvollkornmehl
½ Pck. Backpulver
1 Handvoll Mandel(n), ganze
80 g Mandeln, gehackt
n. B. Puderzucker
n. B. Zitronensaft oder Apfelsaft
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
4167
Eiweiß
94,40 g
Fett
209,41 g
Kohlenhydr.
470,48 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Die geschälten und entkernten Äpfel in Würfel schneiden. Hierbei ist es egal, wie groß sie sind, wer es mag, kann die Äpfel auch raspeln. Ich lasse die Stücke relativ groß, das mag ich am liebsten und dadurch wird der Kuchen so fruchtig.

Die Butter geschmeidig rühren und langsam den Zucker dazugeben. Die Prise Salz nicht vergessen! Die Eier nach und nach unterrühren. Mehl und Backpulver untermischen, zum Schluss die gehackten Mandeln und die Äpfel unterheben.

Bevor der Teig in die Gugelhupfform kommt, in jede der Rillen eine ganze Mandel legen – so sieht es nachher auf dem Kuchen schöner aus. Dann den Teig dazugeben und 50 – 60 min. bei 180 °C (Ober-/Unterhitze) backen.

Aus der Form nehmen, stürzen und einen Zuckerguss aus Puderzucker mit Zitronensaft, wahlweise natürlich auch Apfelsaft, über den Kuchen geben.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

search59

Mini-Küchlein klappen auch. Super lecker!! Foto ist eingestellt. LG

01.11.2021 22:29
Antworten
angelina48

Er war superlecker. Mein 8jähriger hat ihn sich gleich wieder gewünscht. Hab dem Teig dann etwas Milch zugegeben. Aber ich denke das lag am braunen Zucker. Zerbrochen ist er mir allerdings auch. Werde ihn das nächste Mal komplett auskühlen lassen. Auf jeden Fall Danke.

18.11.2017 18:56
Antworten
just_married

Hallo, also bei mir war der Teig nicht gummig, aber bröselig. Der Gugelhupf ist auch leider etwas zerbrochen, obwohl ich ihn in der Form ganz abkühlen ließ. Ich hab die Äpfel grob gerieben umd geriebene Mandeln und mandelsplitter genommen. Geschmacklich find ich ihn sehr gut deshalb. Lg

17.11.2017 20:54
Antworten
DannBee

Hallo, nein, wie Gummi sollte er nicht sein. Wie hast Du denn die Äpfel gemacht? Ist er nach dem Backen denn gut geworden? Liebe Grüße

18.11.2017 18:53
Antworten
angelina48

Der Teig ist wie gummi. Ist das normal?

26.10.2017 10:03
Antworten